1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck

Germeringerin Isolde Schuster wurde für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet

Erstellt:

Kommentare

Die Germeringerin Isolde Schuster (Zweite von rechts) bekam die Bezirksmedaille verliehen.
Die Germeringerin Isolde Schuster (Zweite von rechts) bekam die Bezirksmedaille verliehen. © Wolfgang Englmaier

Germering - Jedes Jahr werden Bürger aus ganz Oberbayern ausgezeichnet, die sich ehrenamtlich engagieren. „Damit will der Bezirk Oberbayern ein Zeichen in der Gesellschaft dafür setzen, wie wichtig das ehrenamtliche Engagement jeder einzelnen Person ist“, betonte Bezirkstagspräsident Josef Mederer bei der Verleihung der Bezirksmedaille. 

Wie vielschichtig ehrenamtliches Engagement sein kann, lebt Isolde Schuster vor: Der Bogen ihrer Betätigungsfelder spannt sich von der Hilfe für seelisch kranke Menschen sowie Kinder mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen über ihr Interesse für Denkmal- und Heimatpflege bis hin zur zeitgeschichtlichen Aufarbeitung der NS-Diktatur. Schusters Anliegen ist es, die Geschichten, die Traditionen und das historische Erbe der Region vor dem Vergessen zu bewahren. In der Laudation heißt es: „Isolde Schuster hat der Allgemeinheit viel gegeben, Ihr ehrenamtliches Engagement ist herausragend, Ihr Mut, auch unangenehme Wahrheiten aufzudecken und bekannt zu machen, ist vorbildlich. Dafür wurde sie mit der Bezirksmedaille ausgezeichnet.“ Bei der Verleihung dabei waren auch Bezirksrätin Gabriele Off-Nesselhauf sowie Manuela Kreuzmair, stellvertretende Bürgermeisterin von Germering.

red

Auch interessant

Kommentare