Germeringerin Thuy Wegmaier bringt Tochter im Brucker Klinikum zur Welt

Kreisrätin testet Kreißsaal

+
Kreisrätin Thuy Wegmaier mit ihrer Tochter Amalia.

Germering – Im März wurde die ehemalige Kreisvorsitzende der Jungen Union Thuy Wegmaier aus Germering für die CSU in den Kreistag Fürstenfeldbruck gewählt. Nun konnte sie sich gleich von der Leistungsfähigkeit einer der wichtigsten Landkreis-Einrichtungen überzeugen – der Kreisklinik Fürstenfeldbruck.

Der Grund dafür war aber ein sehr schöner: Thuy Wegmaier hat dort ihre Tochter Amalia Mai Thi zur Welt gebracht. Das Mädchen ist gesund und lässt sich von seinen Eltern schon mit sehr offenen Augen durch die Welt tragen. Für die Kreisklinik hat Wegmaier nur Lob: „Wir haben uns zu jedem Zeitpunkt gut aufgehoben gefühlt. Die Ärztinnen, Hebammen und Krankenschwestern haben uns immer sehr gut beraten und immer versucht, alles möglich zu machen, damit die Geburt und die Tage danach gut klappen.“ Wegmaier ist froh, dass die Mitarbeiter der Kreisklinik ihre Patienten so sehr in den Mittelpunkt stellen. „Vielleicht hat das auch damit zu tun, dass wir als Landkreis unser Krankenhaus in unserer Trägerschaft erhalten und nicht wie andere privatisieren, um den Kostendruck abzuwälzen. Jeder Euro, den wir als Landkreis in unsere Kreisklinik stecken, ist gut angelegt“, ist sich die Kreisrätin sicher. Nach den positiven Erfahrungen würde sie immer wieder nach Fürstenfeldbruck zum Entbinden gehen, denn: „Was gibt es schöneres als ein echtes Brucker Kindl?

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

E-Scooter-Fahrer fährt ohne Versicherungskennzeichen und unter Drogeneinfluss
E-Scooter-Fahrer fährt ohne Versicherungskennzeichen und unter Drogeneinfluss
Landkreis Fürstenfeldbruck erlässt Allgemeinverfügung: Schulen und Kindertagesstätten betroffen
Landkreis Fürstenfeldbruck erlässt Allgemeinverfügung: Schulen und Kindertagesstätten betroffen

Kommentare