Spendenaufruf als Geburtstagswunsch

Der Pfarrer wird 50

Pfarrer Jaster feiert seinen runden Geburtstag.
+
Pfarrer Jaster feiert seinen runden Geburtstag.

Germering – An einem 11. Mai, genauer am 11. Mai 1972 wurde Pfarrer Andreas Christian Jaster, der Leiter der Katholischen Germeringer Stadtkirche geboren. Pfarrer Jaster möchte seinen Geburtstag mit der ganzen Gemeinde feiern, im Rahmen einer Eucharistiefeier am Mittwoch, 11. Mai, um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es einen Stehempfang, der nach heutiger Coronalage der Dinge auch stattfinden kann.

„Eucharistie kommt aus dem Griechischen und bedeutet übersetzt ‚Dankbarkeit‘; und ich bin sehr froh und dankbar, Pfarrer in Germering zu sein“, erklärt Pfarrer Jaster und ergänzt: „Deshalb bin ich auch wunschlos glücklich, würde mich aber über eine Unterstützung des Fördervereins Germeringer Insel freuen, sei es in der Kollekte an besagtem Tag oder per Überweisung mit Betreff ‚Pfarrer Jaster Geburtstag‘ bei der Sparkasse (IBAN: DE18 7005 3070 0031 4678 71).“

Seit über zehn Jahren trägt der Förderverein Germeringer Insel dazu bei, die Arbeit der Germeringer Insel und des Mehrgenerationenhauses „Zenja“ zu unterstützen und finanziell zu fördern, ausschließlich zum Wohle Germerings. Im letzten Jahr konnte der Förderverein Gelder in Höhe von knapp 14.000 Euro vergeben, trotz sinkender Einnahmen durch Corona. Gefördert wurden die Freiwilligenagentur der Germeringer Insel, das Projekt Familienpaten und bedürftige Menschen in Germering.

Im Jahr 2022 soll das Projekt „Film und Genuss für Senioren“ des Sozialdienstes Germering in Kooperation mit dem Cafe Zenja gefördert werden. Seit Oktober 2017 zeigt der Sozialdienst Germering in der Regel viermal pro Jahr ausgewählte Filme. 2020 und 2021 wurde das Projekt Corona bedingt ausgebremst. Dieses Jahr soll das Programm neu aufgelegt werden. Die Senioren zahlen einen geringen Beitrag für Film und Abendessen. Senio-
ren mit geringem Einkommen werden eingeladen. Die Einnahmen decken nicht die Kosten, eine finanzielle Unterstützung ist nötig.

Auch „Wir helfen Schülern“ der Arbeiterwohlfahrt Germering ist ein Projekt, das durch den Förderverein unterstützt wird. Dieses Projekt wurde durch Corona ebenfalls in eine Zwangspause geschickt und soll nun wieder durchstarten. Die freiwilligen Helfer kommen vom Schülerservice des Max-Born-Gymnasiums und auch von den Mittel- und Realschulen. Eingesetzt werden die Helfer in der Mittagsbetreuung der Theresengrundschule, in der offenen Ganztagesschule in der Wittelsbacherstraße sowie in den Mittagsbetreuungen der Kirchen-, Kleinfeld- und Kerschensteiner Schule. Die Helfer bekommen eine Aufwandsentschädigung von sechs Euro pro Stunde. Für die Schüler ist das Hilfsangebot kostenlos und damit auch Kindern aus finanzschwachen Familien zugänglich. Das Projekt wird nur durch Spenden und Eigenmittel des Trägers finanziert.

red

Meistgelesene Artikel

36-Jähriger in Eichenau geschlagen und bedroht
Fürstenfeldbruck
36-Jähriger in Eichenau geschlagen und bedroht
36-Jähriger in Eichenau geschlagen und bedroht
Ein vielfältiges Produkt, ein einmaliges Team!
Fürstenfeldbruck
Ein vielfältiges Produkt, ein einmaliges Team!
Ein vielfältiges Produkt, ein einmaliges Team!
Silbermond und Culcha Candela rocken den Sommernachtstraum
Fürstenfeldbruck
Silbermond und Culcha Candela rocken den Sommernachtstraum
Silbermond und Culcha Candela rocken den Sommernachtstraum
Leckerschmecker: Mitchy’s Schmeck-Eck eröffnet in Moorenweis
Fürstenfeldbruck
Leckerschmecker: Mitchy’s Schmeck-Eck eröffnet in Moorenweis
Leckerschmecker: Mitchy’s Schmeck-Eck eröffnet in Moorenweis

Kommentare