Fünf Hektar brannten ab

Getreidefeld fängt Feuer - Ermittlungen wegen Brandstiftung

1 von 11
2 von 11
3 von 11
4 von 11
5 von 11
6 von 11
7 von 11
8 von 11

Offensichtlich unbeabsichtigt kam es am 17. Juli gegen 10.45 Uhr im Bereich zwischen Adelshofen und Luttenwang zu einem Brand von Getreidefeldern. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein Kraftradfahrer die Straße von Adelshofen in Richtung Luttenwang. Eine mitgeführte Tasche geriet an den heißen Auspuff des Krades.

Luttenwang - Als der Fahrer bemerkte, dass sich die Tasche entzündet hatte, warf er Teile an den Rand eines Getreidefeldes und auf die Böschung. Dadurch entzündeten sich zwei Getreidefelder und etwa fünf Hektar Feld brannten ab.

Die Feuerwehr Mammendorf wurde mit dem Tanklöschfahrzeug TLF 20/40 zur Unterstützung nach Luttenwang alarmiert. Mit dem mitgeführten Löschwasser von 4.000 Liter bekämpften die Einsatzkräfte den Flächenbrand mittels Wasserwerfer des Fahrzeuges und einem Löschrohr. Insgesamt wurden von der Mammendorfer Feuerwehr knapp 12.000 Liter Wasser zur Brandbekämpfung eingesetzt.

Ermittlungen wegen Brandstiftung

Eine weitere Ausbreitung konnte durch die Feuerwehr Adelshofen verhindert werden. Die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung gegen den bisher unbekannten Verursacher laufen.

red

Auch interessant

Meistgelesen

WIESER zum Thema Spüle
WIESER zum Thema Spüle
Starthilfe in ein selbstbestimmtes Leben
Starthilfe in ein selbstbestimmtes Leben
Weiße Nacht der langen Tafel in Maisach feiert Premiere
Weiße Nacht der langen Tafel in Maisach feiert Premiere
Kinder werden auf dem Volksfestpatz zu Zirkus-Artisten
Kinder werden auf dem Volksfestpatz zu Zirkus-Artisten

Kommentare