Gewaltfreie Kommunikation

Das

nächste Brucker Zeitgespräch beschäftigt sich mit diesem Thema: Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) wurde von Marshall B. Rosenberg in den USA entwickelt. Sie gibt uns ein in 4 Schritten aufgebautes Kommunikationsmodell an die Hand, das unsere Beziehungen neu belebt und uns einen anderen Umgang mit Konflikten ermöglicht. Es geht nicht mehr darum, wer Recht oder Schuld hat, sondern es geht darum, ein von Wertschätzung und gegenseitigem Respekt geprägtes Miteinander im privaten und beruflichen Alltag zu erleben; es geht um Verständigung, um Zuhören und Gehörtwerden. Wenn wir uns mit dem zugrundeliegenden Menschenbild und der inneren Grundhaltung der GFK vertraut machen, entdecken wir die Parallelen zu den fundamentalen Werten des Christentums. Nach einem Einführungsvortrag von Rechtsanwältin und Mediatorin Ingrid Boumessid besteht Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen und Fragen zu stellen. Termin: Mittwoch, den 01. Juni 2011, um 20 Uhr im Gemeindesaal der Gnadenkirche, Am Sulzbogen, Eingang Ettenhofer Straße, Fürstenfeldbruck.

Auch interessant

Meistgelesen

Horror-Szenario als Übung
Horror-Szenario als Übung
Fusionspläne werden geprüft
Fusionspläne werden geprüft
Bauhof im modernen Gewand
Bauhof im modernen Gewand
Welche Band soll es in den Kreisboten schaffen?
Welche Band soll es in den Kreisboten schaffen?

Kommentare