Gewerbeschau des Landkreises Fürstenfeldbruck beginnt am 13. Oktober in Olching - Zwölf Hallen mit 28 Branchen

Sie sind vom Erfolg der neuen FFB-Schau überzeugt (von links): Josef Werner Schmid (Messe-Organisation), Bürgermeister Andreas Magg, Wolfgang Kaufmann (Geschäftsführer der Veranstaltungsgesellschaft von Landkreis und Stadt FFB), Friedrich Miller (Vorsitzender Gewerbeverband Olching), Herbert Schalck (Gemeinde-Referent) und Eduard Pöhlmann (Wirtschaftsförderer Gemeinde Olching). Foto: Dieter Metzler

In der Gemeinde Olching fiebert man der Eröffnung der Gewerbeschau des Landkreises Fürstenfeldbruck am 13. Oktober entgegen. Auf einer Gesamtausstellungsfläche von 20.000 Quadratmetern präsentieren 250 Aussteller die FFB-Schau in einem neuen Gewand. Unter dem Motto „Für Alle eine Schau“ hoffen Veranstalter und Organisatoren auf eine erfolgreiche Fortsetzung der Brucker Gewerbeschau, die vor zwei Jahren letztmalig in der Großen Kreisstadt stattfand.

„Mit frischen Wind und jungem Gesicht wollen wir die 30-jährige Tradition der FFB-Schau fortsetzen“, sagte Olchings Bürgermeister Andreas Magg am 30. September bei der Pressekonferenz im Olchinger Rathaus, als Messe-Organisator Josef Werner Schmid (JWS GmbH) nochmals das Konzept vorstellte. Die Messe in Olching werde langfristig eine Stärkung für die Region und der Betriebe in der Region sein, glaubt Magg. Alle zwei Jahre soll die Messe nun zukünftig auf dem Volksfestplatz direkt am Olchinger Zentrum stattfinden. Während den fünf Messetagen rechnet Magg mit rund 20.000 Besuchern, der Messe-Organisator gar mit 30.000. In zwölf Hallen mit einer Gesamtfläche von 5.300 Quadratmetern bieten 28 verschiedene Branchen eine vielfältige Produktpalette gepaart mit vielen Sonderveranstaltungen und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm für die ganze Familie. In Halle A werden die Bereiche Stefan Marquard & Friends, in Halle B Gewerbebetriebe aus Olching und Gemeinde Olching mit Feuerwehren und Agenda 21, in den Hallen C, D, H und M Haushalt und Bauen, in der Halle E Wohnen, in der Halle G Land- und Lebenslust, in der Halle F Femina, in der Halle J Jakobsweg und in der Halle M Umwelt und Energie präsentiert. Weitere attraktive Angebote sind auf dem Freigelände zu finden.

Auch interessant

Meistgelesen

Welche Band soll es in den Kreisboten schaffen?
Welche Band soll es in den Kreisboten schaffen?
Fusionspläne werden geprüft
Fusionspläne werden geprüft
Horror-Szenario als Übung
Horror-Szenario als Übung
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben

Kommentare