Verleihung am 15. Mai im Puchheimer Rathaus

Drei Gewinner des "Puchheimer Puls" 2019 vorgestellt

+

Immer weniger Menschen in Deutschland bekleiden ein Ehrenamt – umso schöner ist es daher, wenn sich doch noch jemand zwischen Beruf und Familie dazu entschließt, sich für andere zu engagieren. Zum dritten Mal wurden im PUC in Puchheim die Preisträger des „Puchheim Puls“, einem Preis für gesellschaftliches Engagement der Stadt Puchheim, verkündet. Der offizielle Festakt mit der Verleihung der Urkunden und Preisgelder findet am 15. Mai 2020 im Rathaus statt

Puchheim - Die siebenköpfige Jury, bestehend aus Vertretern von Politik, Stadt, Soziales, Kultur, Presse, Kirche und Wirtschaft, hätte sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, erklärte Bürgermeister Norbert Seidl in der Pressekonferenz. So seien in dem Gremium zum Teil sehr knappe Entscheidungen getroffen worden, wer den begehrten Preis erhalten soll. Für den Bürgermeister dennoch kein Grund zur Sorge: „Jeder, der hier vorgeschlagen wurde, hat es verdient.“ Der Preis „Puchheim Puls“, der vor drei Jahren ins Leben gerufen wurde, wird in drei Kategorien vergeben: Ehrenamt, Alltag sowie Beruf und Betrieb und ist mit 500 Euro – in den Kategorien Alltag sowie Beruf und Betrieb – beziehungsweise mit 1.000 Euro dotiert.

Kategorie Ehrenamt: D´Buachhamer

Der Preis in der Kategorie Ehrenamt geht in diesem Jahr an den Verein für Kultur, Brauchtum und Heimatgeschichte D´Buachhamer. Der Verein entstand vor 25 Jahren, sammelt Dokumente, Fotos und Alltagsgegenstände, um geschichtliches Wissen zu vermitteln und Brauchtum und Kultur in Puchheim zu pflegen. „Es ist wichtig zu wissen, wo wir herkommen“, erklärte Seidl die Entscheidung. Das Preisgeld beträgt 1.000 Euro.

 Kategorie Alltag: Suad Shliemoun Benyamin

„Sie unterstützt Menschen, die Hilfe brauchen und ist ganz unpolitisch für die Menschen da“ – mit diesem Worten wurde die im Stadtteil Planie lebende Irakerin Suad Shliemoun Benyamin und Preisträgerin vorgestellt. Die „Heldin des Alltags“ leiste selbstlos Hilfe, auch bei den Menschen, die sie nicht kenne. So übernehme sie Einkäufe und Erledigungen aller Art und unterstütze in Zeiten von Erkrankungen oder körperlichen Einschränkungen. Ihr Preis ist mit 500 Euro dotiert.

Suad Shliemoun Benyamin


Kategorie Beruf & Betrieb: Stemmer AG

Der Preis in der Kategorie Beruf und Betrieb ging an die Stemmer AG. Die Firma unterstütze mit Traineeprogrammen und fördere Kinder und Jugendliche in Naturwissenschaft und Technik. Auch spende die Stemmer AG an soziale Einrichtungen in Puchheim. Die Aktiengesellschaft setze nicht nur in Puchheim, sondern weltweit Impulse und zeige wie eine „Weltfirma“ mit dem Standort und den Bürgern der Stadt verbunden sein könne. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert.

Hamann

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Stabwechsel im Wirtschaftsbeirat des Landkreises Fürstenfeldbruck
Stabwechsel im Wirtschaftsbeirat des Landkreises Fürstenfeldbruck
Normalbetrieb bei der Kfz-Zulassungsstelle wieder in Sicht
Normalbetrieb bei der Kfz-Zulassungsstelle wieder in Sicht
Olchinger Feuerwehr verhindert Überschwemmungen nach Starkregen
Olchinger Feuerwehr verhindert Überschwemmungen nach Starkregen

Kommentare