Golf nimmt Vorfahrt

Kollision zwischen Lkw und Golf: 34-Jähriger hatte großes Glück

Brillant irisierende Rinnsal aus Öl zieht Spur auf Straße mit grauem Asphalt
+
Nach dem Unfall des Golf und des Lkw, mussten die Feuerwehren ausgelaufene Betriebsstoffe auf der Staatsstraße 2054 binden. (Symbolbild)

Ein 34-Jähriger VW-Fahrer hatte am 10. November Glück im Unglück. Zumindest hatte er einen guten Schutzengel dabei.

Der 34-Jährige fuhr abends auf der Staatsstraße 2054 bei Babenried als er einem Lkw die Vorfahrt nahm. Der Mann aus Röhrmoos (Kreis Dachau) wollte gegen 17.15 Uhr von Babenried kommend mit seinem Golf die Staatsstraße überqueren. Dabei übersah er den von linkskommenden, vorfahrtsberechtigten Lkw eines 59-jährigen Dießeners. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge.

Gegen Schild und dann im Acker

Der VW wurde durch die Wucht des Aufpralls zunächst gegen ein Verkehrsschild und weiter in den angrenzende Acker geschleudert. Bei dem Unfall wurde keiner der beiden Männer verletzt. Jedoch waren ihre Fahrzeug nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zudem mussten die Feuerwehren Landsberied und Aich zur Bindung von auslaufenden Betriebsstoffen ausrücken.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Fürstenfeldbruck: 56 Neuinfektionen - drei weitere Todesfälle
Corona im Landkreis Fürstenfeldbruck: 56 Neuinfektionen - drei weitere Todesfälle
Tempo 30 Schilder auf der Dachauer Straße wieder weg - Was halten Sie davon?
Tempo 30 Schilder auf der Dachauer Straße wieder weg - Was halten Sie davon?

Kommentare