Biber wurde im Ampermoos ausgesetzt

Grafrather Feuerwehr rettet Biber aus Pool

1 von 2
2 von 2

Die Feuerwehr Grafrath wurde am 12. November gegen 16.30 Uhr von einer Anwohnerin über einen Biber in einem halbleeren Pool auf ihrem Nachbargrundstück informiert.

Ein Biber war offenbar auf seiner Erkundungstour in einem Pool gelandet und konnte diesen nun nicht mehr selbstständig verlassen. Kinder entdeckten das Tier und holten Hilfe. Die Feuerwehr Grafrath, die bereits auf Erfahrungen mit Bibern zurückgreifen kann, wusste, dass eine Ausstiegshilfe nur wenig nütze und auch vom Tier nicht angenommen werde. Da ein direktes Einfangen aufgrund der scharfen Zähne als zu gefährlich erachtet wurde, entschieden sich die Floriansjünger einen Tierkäfig mit Grünzeug und Karotten im Pool zu platzieren. Um dem Biber weniger Raum zur Bewegung zu lassen, wurde das restliche Wasser abgepumpt und das Tier in den Käftig getrieben. Die Feuerwehrler setzten den Biber anschließend im angrenzenden Ampermoos aus, wo er in der Dunkelheit verschwand. 

red

Auch interessant

Meistgelesen

Zauberhafte Winterbilder aus dem Landkreis und Umgebung
Zauberhafte Winterbilder aus dem Landkreis und Umgebung
Über 250 Luzienhäusl schwammen wieder in der Amper
Über 250 Luzienhäusl schwammen wieder in der Amper
Aktionsbündnis sammelt Stimmen für Bürgerbegehren: Rettet die Bienen
Aktionsbündnis sammelt Stimmen für Bürgerbegehren: Rettet die Bienen
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum

Kommentare