Rauch in leerstehendem Gasthaus

Brand im Gasthaus "Grüner Baum"

1 von 7
2 von 7
3 von 7
4 von 7
5 von 7
6 von 7
7 von 7

Ein aufmerksamer Bürger meldete am 14. August gegen 14.45 Uhr die Rauchentwicklung im Bereich eines leerstehenden Gasthauses in der Gröbenzeller Bahnhofstraße.

Gröbenzell – Als kurze Zeit später eine Löschfahrzeug und die Drehleiter an der Einsatzstelle eintrafen war eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Dachstuhls wahrnehmbar. Auf Grund der unübersichtlichen Lage ließ der Einsatzleiter Vollalarm für die Feuerwehr Gröbenzell auslösen und die Feuerwehren aus Geiselbullach, Graßlfing und die Kreisbrandinspektion nachalarmieren.Von zwei Seiten gingen Feuerwehrleute mit Atemschutzgeräten in den Dachbereich vor und konnten als Ursache für die Rauchentwicklung einen brennenden Fehlboden ausmachen.Parallel erfolgte eine Absuche nach Personen im Gebäude.

Brand von bislang unbekanntem Täter gelegt

Zum Ablöschen wurde der Boden großflächig geöffnet. Im Anschluss wurde das Gebäude mittels Hochdrucklüfter entraucht. Neben den rund 50 Feuerwehrkräften waren auch die Polizei und der Rettungsdienst an der Einsatzstelle eingesetzt. Ein Feuerwehrmann zog sich im Einsatz eine leichte Verletzung an der Hand zu. Nach Angaben der Polizei wird vermutet, dass der Brand von einem bisher unbekannten Täter gelegt wurde, da im Haus keine aktiven Stromleitungen mehr vorhanden sind. Durch die schnelle Reaktion der Feuerwehr konnten größere Schäden verhindert werden. Der Schaden liegt laut Polizei im „mittleren vierstelligen Bereich“.

Auch interessant

Meistgelesen

Hoch zu Ross durch die Kirche
Hoch zu Ross durch die Kirche
Fahrerflucht: Opel fängt nach Zusammenprall Feuer
Fahrerflucht: Opel fängt nach Zusammenprall Feuer
Vorübergehende Chlorung des Germeringer Trinkwassers
Vorübergehende Chlorung des Germeringer Trinkwassers
"Ein kleiner Pieks tut nicht weh"
"Ein kleiner Pieks tut nicht weh"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.