Die Große Kreisstadt feiert: Zwei weitere „faire“ Jahre

Germering bleibt Fairtrade-Stadt

Germering feiert zwei weitere Jahre als Fairtrade-Stadt.
+
Andreas Haas (Oberbürgermeister), Marlies Ströbl (Fairtrade-Beauftragte der Stadt Germering) und Wolf-Dieter Gatzke (Sprecher der Fairtrade Steuerungsgruppe) freuen sich über weitere zwei Jahre als Fairtrade-Stadt.

Die Stadt Germering darf sich weiterhin „Fairtrade-Stadt“ nennen. Die erstmalige Auszeichnung Germerings erfolgte am 14. November 2016 – die Stadt kann nicht nur Ihr vierjähriges „faires“ Jubiläum feiern, sondern bleibt weiterhin zwei Jahre Fairtrade Stadt bis zur nächsten Titelerneuerung.

Die Fairtrade-Stadt fördert gezielt den Fairen Handel auf kommunaler Ebene und ist durch die Steuerungsgruppe mit Akteuren aus der Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft vernetzt. Die Steuerungsgruppe trifft sich einmal im Quartal und organisiert zusammen mit der Stadt Germering Veranstaltungen, um den Fairen Handel in Germering zu stärken.

Den fairen Handel vor Ort stärken

Aktuell wurden im September zusammen mit der VHS Vorträge im Rahmen der Fairen Woche organisiert und trotz Corona-Beschränkungen erfolgreich durchgeführt. „Wir setzen als verantwortungsbewusste Kommune ein Zeichen für den fairen Handel und freuen uns, wieder für die nächsten zwei Jahre den Titel als Fairtrade-Stadt zu tragen. Auch das ehrenamtliche Engagement darf nicht außer Acht gelassen werden, welches maßgeblich zur Stärkung des Fairen Handels vor Ort beiträgt“, sagt Andreas Haas, Oberbürgermeister der Stadt Germering.

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare