Mehr als 12.000 Euro gespendet

Große Resonanz auf »Türkenfeld hilft & gestaltet«

Türkenfelds Bürgermeister Emanuel Staffler dankt allen Bürgern, die für die Aktion „Türkenfeld hilft & gestaltet“ über 12.000 Euro gespendet haben.
+
Türkenfelds Bürgermeister Emanuel Staffler dankt allen Bürgern, die für die Aktion „Türkenfeld hilft & gestaltet“ über 12.000 Euro gespendet haben.

Türkenfeld – Mehr als 12.000 Euro haben Türkenfelder Bürger im Dezember für die gemeindliche Aktion „Türkenfeld hilft & gestaltet“ gespendet. „Ein großartiges Zeichen des Miteinanders“, findet Bürgermeister Emanuel Staffler.

Wie der Rathaus-Chef berichtet, wurde rund ein Viertel der Summe in den letzten Tagen direkt an Hilfsbedürftige vor Ort ausgeschüttet. Der Restbetrag füllt wie üblich den Spendenfonds des Folgejahres auf, um auch hier schnell und unbürokratisch helfen zu können, beziehungsweise Akzente zu setzen. Weitere Einsatzfelder der Spenden im Jahr 2021 waren beispielsweise Aufmerksamkeiten für pflegebedürftige Senioren, die Finanzierung von Musikunterricht für Kinder, deren Familien sich diesen sonst nicht leisten könnten sowie die Beschaffung von Ausrüstung für den „Helfer vor Ort“ beziehungsweise den Ökumenischen Sozialdienst Türkenfeld. Auch wurden kleine Zeichen des Dankes an ehrenamtlich Aktive wie die Fahrer der Nachbarschaftshilfe, Schulweghelfer und „Helfer vor Ort“ verteilt. Für 2022 ist geplant, Wünsche aus der Bürgerschaft nach weiteren Parkbänken oder der Restaurierung der Mariensäule auch finanziell zu fördern.

Zum Hintergrund: Auf dem Höhepunkt der Corona-Pandemie im Herbst 2020 hat sich der Gemeinderat entschieden, einem Wunsch aus der Bürgerschaft nachzukommen und seitens der Gemeinde Spenden/Zuwendungen anzunehmen. Diese Zuwendungen wiederum wurden zum Beispiel an bedürftige Mitbürger, für den „Helfer vor Ort“ eingesetzt. In der Zwischenzeit kamen weitere Bürger auf die Gemeinde zu und regten an, diese bislang einmalige Spenden-Aktion kontinuierlich fortzusetzen und dabei auch den Verwendungszweck der Spenden deutlich breiter zu fassen – fortan „Türkenfeld hilft & gestaltet!“. Auskunft über die Verwendung der Spendengelder gibt eine eigene Rubrik auf der Gemeindehomepage.

red

Kommentare