Stadtführung für Kinder vor Halloween

Gruslige Gespenster-Geschichten vor dem Kloster Fürstenfeld

+
Schaurige Gespenster kamen die Stadtführungs-Teilnehmer besuchen, um gruselige Stimmung zu verbreiten.

Wenige Tage vor Halloween spukte es bereits im Kloster Fürstenfeld. Die beiden Stadtführerinnen Bettina Lampart-Heinemann und Sabine Milmer-Kaufmann ließen bereits zum vierten Mal mit Unterstützung des Improvisationstheater des GrafRasso-Gymnasiums in zahlreichen Szenen die Geschichte des Klosters am 25. Oktober auf unterhaltsame Art aufleben.

Fürstenfeldbruck - Dabei erfuhren die Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren, warum das Kloster gegründet wurde, wie damals die Mönche lebten und was das Kloster mit Bruck verbindet. Die Eltern waren von den Geschichten ebenso begeistert wie ihre Kinder. Zum Abschluss gab es unter dem Waaghäuslstand einen leuchtenden „Gifttrank“ als Abschiedsgeschenk: ein kleines Fläschchen mit grünem Mangosaft. Beide Veranstaltungen der Stadt waren jeweils mit 45 Meldungen ausverkauft.

Dieter Metzler

Auch interessant

Meistgelesen

Fahrer (33) liefert sich durch mehrere Landkreise krasse Verfolgungsjagd
Fahrer (33) liefert sich durch mehrere Landkreise krasse Verfolgungsjagd
Film ab
Film ab
Zum Weltmilchtag verrät Junglandwirt aus Landsberied ein Milch-Shake-Rezept
Zum Weltmilchtag verrät Junglandwirt aus Landsberied ein Milch-Shake-Rezept
Planungsvereinbarung mit dem Staatlichen Bauamt zur Sanierung der Augsburger Straße in Fürstenfeldbruck
Planungsvereinbarung mit dem Staatlichen Bauamt zur Sanierung der Augsburger Straße in Fürstenfeldbruck

Kommentare