Ein Helferfest für alle Einsatzkräfte

Hilfe im Hagelsturm

1 von 16
2 von 16
3 von 16
4 von 16
5 von 16
6 von 16
7 von 16
8 von 16

Auto- und Dachfenster waren durchschlagen, Unterführungen überflutet, Bäume blockierten S-Bahngleise und Straßen, zwei Gärtnereien wurden sogar komplett zerstört. Der Hagelsturm, der im Juni im ganzen Landkreis und ganz besonders in Germering gewütet hatte, brachte die örtlichen Feuerwehren bis an ihre Grenzen: Unaufhörlich meldeten die Germeringer telefonisch Schadensfälle. Aktuellen Berechnungen der Versicherungen zufolge war das Pfingst-Unwetter das schadenreichste Hagelereignis seit 1984. Teilweise waren die Helfer fast drei Tage ununterbrochen im Einsatz, um die schwersten Schäden der zum Teil mehr als Golfball großen Hagelkörner so schnell wie möglich in den Griff zu bekommen.

Germering - Schnelle und unkomplizierte Hilfe kam dabei aus allen Landkreisen. Insgesamt 22 Freiwillige Feuerwehren sowie das Technische Hilfswerk beteiligten sich an den über 450 Einsätzen, bei denen es insbesondere galt, undichte Dächer mit Planen zu schützen, Notdächer zu errichten und somit das Hab und Gut der Germeringer zu schützen. Neben Gilching, Geisenbrunn, Eichenau und Puchheim waren das THW sowie Feuerwehrmänner aus dem gesamten Würmtal und Retter aus Ismaning und Pullach unbürokratisch und schnell zu Hilfe geeilt, um die schlimmsten Schäden zu beheben. Um allen Helfern für ihren Einsatz zu danken, hat die Stadt Donnerstagabend, 25. Juli, alle Einsatzkräfte zu einem Helferfest eingeladen – und sie kamen gerne. 

Dankesurkunde überreicht

Germerings Oberbürgermeister Andreas Haas bedankte sich herzlich für die Men- und Women-Power sowie das unkomplizierte Bereitstellen von Materialen. „Nachts im Regen auf Dächern herum zu klettern, ist nicht ungefährlich. Solche Einsätze kann man nicht üben. Es war einmalig, wie die Zusammenarbeit über alle Feuerwehr-Grenzen hinaus funktioniert hat und was alle Männer und Frauen an diesem Pfingstwochenende geleistet haben“. Als Anerkennung und zur Erinnerung an den schlimmsten Hagelsturm seit 1984 überreichte OB Haas eine Danke-Urkunde. Bei strahlendem Sonnenschein genossen alle ein kühles Bier und ein leckeres Essen – zubereitet von Löschmeister und Küchenchef Stefan Greil und seinem Team. 

Nicola Becker

Auch interessant

Meistgelesen

Weiße Nacht der langen Tafel in Maisach feiert Premiere
Weiße Nacht der langen Tafel in Maisach feiert Premiere
Kinder werden auf dem Volksfestpatz zu Zirkus-Artisten
Kinder werden auf dem Volksfestpatz zu Zirkus-Artisten
Über 200 Oldtimer-Traktoren beim Bulldog-Stammtisch in Maisach
Über 200 Oldtimer-Traktoren beim Bulldog-Stammtisch in Maisach
Starthilfe in ein selbstbestimmtes Leben
Starthilfe in ein selbstbestimmtes Leben

Kommentare