Bürgerbeteiligung zum Westpark

Bürger können Ideen zur Gestaltung des Westparks bis 15. Januar online oder schriftlich einreichen

Der neu zu gestaltende Westpark in Fürstenfeldbruck wird von Wohngebieten flankiert.
+
Dieser Bereich der Stadt Fürstenfeldbruck, der Westpark, soll umgestaltet werden. Nun sind die Ideen der Bürger gefragt.

Fürstenfeldbruck – Im Westen der Stadt Fürstenfeldbruck soll eine neue Parkanlage, der Westpark, entstehen.

Im Umwelt- und Verkehrsausschuss vom 13. Oktober wurde ein von der Verwaltung vorgeschlagenes Konzept als Grundlage für weitere Planungsüberlegungen beschlossen.

Das Konzept sieht eine fließende Grünverknüpfung zum Rothschwaiger Forst vor. Der Entwurf stellt eine wichtige Verbindung zwischen Rothschwaiger Forst und Amperauen dar. Der Fokus liegt auf einer naturnahen Gestaltung mit hoher Aufenthaltsqualität.

Beteiligung der Brucker Bürger

Damit ein lebendiger und von hoher Aufenthaltsqualität geprägter Park entstehen kann, sind nun die Brucker Bürger gefragt. Auf der Seite www.stadtgespraeche-ffb.de haben sie die Gelegenheit, sich über den aktuellen Stand der Planungen zu informieren und bis 15. Januar online auf dem Ideensammler Anregungen, Änderungsvorschläge oder Wünsche in die derzeitigen Planungsüberlegungen einzubringen. Möglich ist die Beteiligung auch per E-Mail an katrin.zifreund@fuerstenfeldbruck.de oder schriftlich an Katrin Zifreund, Stadt Fürstenfeldbruck, Niederbronnerweg 3, 82256 Fürstenfeldbruck.

Die eingehenden Anregungen werden im Anschluss auf ihre Umsetzbarkeit geprüft und soweit möglich in die Planung eingearbeitet.

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zum Beginn der Starkbierzeit: Abfüllung des Prinzregent Luitpold Weizenbock
Zum Beginn der Starkbierzeit: Abfüllung des Prinzregent Luitpold Weizenbock
Zu dicht: Bauausschuss übt Kritik an innerstädtischem Projekt mit 13 Reihenhäusern
Zu dicht: Bauausschuss übt Kritik an innerstädtischem Projekt mit 13 Reihenhäusern

Kommentare