Polizei sucht nach Zeugen

Nach Auffahrunfall in Puchheim: Frau begeht zunächst Körperverletzung dann Unfallflucht

Auffahrunfall eines silbernen und eines blauen Autos.
+
In Puchheim wurde eine 60-jährige Frau Opfer eines Auffahrunfalls mit anschließender Fahrerflucht.

Puchheim – Eine nicht alltägliche Unfallflucht mit durchaus krimineller Energie durch die Unfallfahrerin ereignete sich am vergangenen Sonntag, 13. Dezember, gegen 18.20 Uhr im Kreisverkehr der Kreisstraße FFB 11, in der Nähe der Netto-Filiale in Puchheim.

Eine 60-jährige Frau aus Eichenau musste auf der FFB 11 bei ihrer Fahrt nach Puchheim verkehrsbedingt anhalten, da vor ihr zwei andere Verkehrsteilnehmer bereits den Kreisverkehr befuhren, woraufhin ihr von hinten ein Auto auf den Ford auffuhr. Durch den Zusammenprall stieß die Fordfahrerin mit ihrer Nase auf das Lenkrad. Als sich die Eichenauerin gerade wieder hochrappelte, stand die Fahrerin des aufgefahrenen Pkw bereits an ihrer Fahrertür. Die Unfallverursacherin forderte sie umgehend auf, nicht die Polizei zu rufen.

Unfallverursacherin begeht Fahrerflucht

Die Eichenauerin entschied sich trotz dieser Aufforderung dazu, diesen Schritt zu gehen. Während sie mit der Polizei telefonierte, führte ihre Unfallgegnerin ebenfalls ein Telefonat in einer osteuropäisch klingenden Sprache. Nachdem beide Frauen ihre Gespräche beendet hatten, kam die etwa 30-40 Jahre alte Unfallgegnerin erneut zurück und schlug der noch am Steuer sitzenden Fordfahrerin durch die geöffnete Fahrertür mit einem unbekannten Gegenstand auf die Schädeldecke. Zudem schlug sie die offenstehende Fahrertür zu und traf dabei den Fuß der 60-jährigen Eichenauerin, den diese auf die Fahrbahn gestellt hatte. Die Unfallverursacherin lief nach dieser Aktion zurück zu ihrem Fahrzeug, machte die Scheinwerfer aus und fuhr an der Fordfahrerin vorbei in den Kreisverkehr ein, drehte eine 360 Grad-Runde, um daraufhin wieder Richtung Eichenau/Fürstenfeldbruck davonzufahren.

Beschreibung der Unfallverursacherin

Von der geflüchteten Unfallfahrerin ist nur bekannt, dass es sich um eine 30-40 jährige dunkelblonde Frau handelt, die etwa 160 groß ist, deutsch mit osteuropäischen Akzent spricht und einen dunklen Pkw fährt, der an der Fahrzeugfront Beschädigungen aufweisen müsste.

Zeugenaufruf

Wer genauere Angaben zu dem geflüchteten, dunklen Fahrzeug und seiner Fahrerin machen kann, wird gebeten, sich bei der Germeringer Polizei unter Tel: 089-894157-0 zu melden.

pi

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis FFB: 40 Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 70 und 4.127 Erstimpfungen
Corona im Landkreis FFB: 40 Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 70 und 4.127 Erstimpfungen
Zirkus mit Nachwuchs sitzt weiterhin in Maisach fest: Futter und Spenden dringend notwendig
Zirkus mit Nachwuchs sitzt weiterhin in Maisach fest: Futter und Spenden dringend notwendig
28-Jähriger aus Landkreis FFB wird in S-Bahn von 22-Jähriger ohne Maske attackiert
28-Jähriger aus Landkreis FFB wird in S-Bahn von 22-Jähriger ohne Maske attackiert

Kommentare