Initiative der Seniorenheimseelsorge Fürstenfeldbruck

"P.S. Ich denk an dich": Briefaktion für Heimbewohner

+
Karten, Briefe oder auch Fotos können die Bürger den Bewohnern der Seniorenheime in Fürstenfeldbruck zukommen lassen.

Fürstenfeldbruck - In diesen Tagen spüren viele von uns, dass wir – trotz äußerem Kontaktverbot – alle innerlich miteinander verbunden bleiben. Großen Anteil daran haben kreative Ideen, wie auch die Briefaktion "P.S. Ich denk an Dich" die von den Seniorenheimseelsorgern in Fürstenfeldbruck durchgeführt wird.

Um auch weiterhin in Verbindung zu bleiben, gibt es in den Brucker Seniorenheimen die Briefaktion „P.S. Ich denk an Dich“, bei der alle mitmachen können: einzelne, Familien, Eltern, Kinder oder auch Jugendliche. Mit dieser Aktion will man den isolierten Heimbewohnern Briefe „von draußen“ zukommen lassen. Dafür suchen die Seelsorger Engagierte mit Herz für diese Menschen. 

Freiwillige gesucht

Und so funktioniert es: Bürger schreiben für die Heimbewohner Karten oder Briefe (große Schrift) mit Grüßen, eventuell schönen Fotos, Urlaubskarten, Gedichte, Kinderzeichnungen und mehr und stecken diese in ein Kuvert mit der Aufschrift „PS: Ich denk an Dich C/O Reimann“. Die Briefe werden dann in den Briefkästen der Pfarrbüros in St. Bernhard (Rothschweigerstraße 53), St. Magdalena (Kirchstraße 4), Biburg (Kirchstraße 3), Emmering (Kirchplatz 1A), evangelischen Erlöserkirche (Stockmeierweg 5) und Gnadenkirche (Martin-Luther-Straße 1) gesammelt.

Briefe werden zur Sicherheit umkuviert

Die Seniorenseelsorge in Fürstenfeldbruck hat für die Brief einheitliche neue Kuverts vorbereitet, die zur Sicherheit nach einer Karenzzeit – um eventuelle Viren auszuschalten – gesammelt an die Heime gegeben werden, wo sie vom Personal ausgeteilt werden.

red

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Fachgespräch über "Alltagskompetenzen in der Schule" - wenn Landwirte Lehrer werden
Fachgespräch über "Alltagskompetenzen in der Schule" - wenn Landwirte Lehrer werden
Erneute Kehrtwende am Sulzbogen - Stadt wird Sozialwohnungen doch nicht selbst bauen
Erneute Kehrtwende am Sulzbogen - Stadt wird Sozialwohnungen doch nicht selbst bauen
Sommerferien-Rätselspaß
Sommerferien-Rätselspaß

Kommentare