Spendenaufruf

Initiative »1.000 Schulen für unsere Welt«: Erste Projekte fertiggestellt, doch weiter Spenden benötigt

Baumaterialien für das Grundschulgebäude in Bomongo sind bereits vor Ort, doch es werden weiter Spenden benötigt.
+
Baumaterialien für das Grundschulgebäude in Bomongo sind bereits vor Ort.

Landkreis – Seit Ende 2019 unterstützt der Landkreis Fürstenfeldbruck die Initiative „1.000 Schulen für unsere Welt“. Ziel ist, mit Hilfe von Spenden aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck zehn Schulbauten zu finanzieren. Ein Schulbauprojekt in Afrika kostet etwa 50.000 Euro.

Einige Schulbauprojekte sind mittlerweile finanziert und ihrer Bestimmung übergeben: die Grundschulen in Togo in Takpamba. Djegbakonji, Illico und Koutandiégou sowie das Collége Yope-Tsviépe, ebenfalls in Togo.

Weitere Schulen der Initiative im Landkreis brauchen jedoch noch Unterstützung. Durch die Corona-Pandemie sind die Spenden zum Teil erheblich ein- beziehungsweise ganz weggebrochen.

Grundschule in Bomongo

Die Gesamtkosten für den Bau einer Grundschule in Bomongo (Kongo) von rund 50.000 Euro sind fast erreicht. Es konnten bisher insgesamt 41.476,99 Euro gesammelt und in Baumaterial und Löhne für zehn Klassenzimmer investiert werden. Materialien zum Bau des Gebäudes mit fünf Klassenzimmern sind bereits vor Ort. Für die weiteren Kosten für Löhne, Zement, Farbe und Transport von Kinshasa nach Bomongo in Höhe von 10.000 Euro beseht noch eine Finanzierungslücke.

Schule in Kagoma

Dringend Spendengelder werden auch für die St.Zoe-Schule in Kagoma (Uganda) benötigt. Der Zoe-Unterstützerkreis hat sich 2020 und 2021 wegen der Corona-Pandemie hauptsächlich um Unterstützung zur Nahrungsmittel-Soforthilfe und die notwendigsten Renovierungsarbeiten der bestehenden Schulgebäude gekümmert.

Die Schuljahre 2020 und 2021 sind bis auf eine zweimonatige Ausnahme von April 2021 bis Anfang Juni 2021 komplett ausgefallen. Kaum war im April der Schulbetrieb wieder erlaubt, mussten die Schulen am 7. Juni erneut schließen. Mit den Spendengeldern möchte der Zoe-Unterstützerkreis Türkenfeld auf dem Schulgelände ein neues Gebäude mit Schlafplätzen für 100 Jugendliche inklusive Toiletten und Waschräumen errichten lassen, damit die Klassenräume nicht mehr als Schlafräume genutzt werden müssen.

Bau eines Kindergartens

Mit dem Projekt in Githunguri (Kenia), das den Bau eines Kindergartens, einer Vor- und einer Grundschule vorsieht, kann noch nicht begonnen werden, da Spendengelder fehlen. Für dieses Projekt sind insgesamt 50.000 Euro nötig. Im ersten Bauabschnitt sollen drei Klassenzimmer für die Vorschule, Schulbüro, Toilettenanlagen und Spielplatz gebaut werden. Weitere drei Klassenzimmer für die Grundschule sollen folgen.

Weitere Informationen

Der Landkreis Fürstenfeldbruck will mit seiner Beteiligung einen Beitrag zur Stärkung der Bildung leisten. Nur durch Bildung lassen sich die eigenen Entwicklungskräfte der Menschen in den Ländern des Globalen Südens fördern. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des Landratsamtes unter www.lra-ffb.de.

Spendenkonten

Kolpingfamilie Olching
Bank: V&R Fürstenfeldbruck
IBAN: DE85 7016 3370 0103 2350 68
BIC: GENODEF1FFB
Stichwort: 1.000 Schulen - Grundschule Bomongo
oder
Stichwort: 1.000 Schulen - Schule Githunguri
oder
Zoe-Unterstützerkreis Türkenfeld

Bank: Raiffeisenbank Türkenfeld
IBAN: DE15 7016 9460 0400 1125 50
Stichwort: 1000 Schulen – Johns Schule

Meistgelesene Artikel

Kinder mehrfach belästigt
Fürstenfeldbruck
Kinder mehrfach belästigt
Kinder mehrfach belästigt
Ehrenmord - Studierende der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege -  Fachbereich Polizei -  stellten den ersten Band der Fürstenfelder Schriften vor
Fürstenfeldbruck
Ehrenmord - Studierende der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege - Fachbereich Polizei - stellten den ersten Band der Fürstenfelder Schriften vor
Ehrenmord - Studierende der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege - Fachbereich Polizei - stellten den ersten Band der Fürstenfelder Schriften vor
In die Energiewende investieren
Fürstenfeldbruck
In die Energiewende investieren
In die Energiewende investieren
Nach Einbruch im Mai: Acht Jugendliche als Tatverdächtige festgenommen
Fürstenfeldbruck
Nach Einbruch im Mai: Acht Jugendliche als Tatverdächtige festgenommen
Nach Einbruch im Mai: Acht Jugendliche als Tatverdächtige festgenommen

Kommentare