Mittler zwischen den Kulturen – Wie die Integration funktionieren kann am Beispiel von Germering und Puchheim 

20 Landkreisbürger in 16 Sprachen als Integrationslotsen tätig 

+
Beata Palatzky-Frydrychewicz hat polnische Wurzeln und ist als Integrationslotsin aktiv. 

 Germering/Puchheim  - Seit Januar 2014 sind für Germeringer und Puchheimer Bürger mit Sprach- und Verständigungsschwierigkeiten sogenannte Integrationslotsen im Einsatz. Um Sprachbarrieren abzubauen wurde 2012 ein Dolmetscherpool für Germering unter Regie des Fachmanns für Integration, Dr. Manuel Leupold, von der Stadt ins Leben gerufen. 

 

Beata Palatzky-Frydrychewicz hat polnische Wurzeln und ist seit Jahren in Germering beheimatet. Innerhalb kürzester Zeit gelang es ihr, einem polnischen Mitbürger aus Germering auf die Beine zu helfen. So vermittelte sie ihm einen Sprachkurs und begleitete den Herren mehrmals zum Arzt, um ihm bei der Verständigung und Orientierung im Alltag zu unterstützen.  Nachdem sie mit ihm mehr als 30 Bewerbungen verschickt und ihn bei Vorstellungsgesprächen unterstützt hatte, hat er nun eine feste Anstellung als Bäckerhelfer gefunden.

 „Nun muss nur noch eine neue Wohnung gefunden werden!“, berichtet  Palatzky-Frydrychewicz, die freiberuflich als Paar-Eheberaterin und Existenzcoach in Germering tätig ist, selbstbewusst. Mit einem Job in der Hinterhand sollten die Chancen nun günstiger stehen. Dieses Beispiel untermauert, wie Integration in der Praxis innerhalb weniger Monate funktionieren kann.

 Oftmals treten bei Behördengängen, Elternsprechstunden in der Schule etc. Schwierigkeiten auf, die auf Sprachbarrieren zurückzuführen sind, was beispielsweise bei Neubürgerinnen und Neubürgern mit Migrationshintergrund, die noch keinen Integrationskurs absolviert und/oder bislang unzureichend über die strukturellen Gegebenheiten in ihrem Heimatort informiert sind, häufig vorkommen kann. Hierfür wurde 2012 ein Dolmetscherpool für Germering unter Federführung der Fachkraft für Integration, Dr. Manuel Leupold, ins Leben gerufen.

 Nach einer ersten Evaluation stellte sich heraus, dass viele der Migranten, die auf sprachliche Unterstützung angewiesen sind, auch Probleme haben, sich generell mit den Strukturen vor Ort und im Landkreis zurechtzufinden und sich beruflich zu integrieren. Daher wurde seit 2014 die Tätigkeit ausgeweitet und zugleich ein kommunenübergreifendes Projekt für Germering und Puchheim installiert. Ehrenamtliche können dabei neben der Dolmetschertätigkeit auch als Lotse in der Personenbetreuung und Arbeitsvermittlung aktiv sein. Der Bedarf sei nach Einschätzung Leupolds in den letzten Monaten ohnehin gestiegen. 

Daher wurde die Anwerbung in den letzten Wochen noch einmal forciert. Mittlerweile sind 20 Personen aus dem Landkreis als Integrationslotsen für die beiden Kommunen tätig. Dabei werden folgende Sprachen abgedeckt: Türkisch, Polnisch, Bulgarisch, Rumänisch, Arabisch, Albanisch, Vietnamesisch, Chinesisch, Französisch, Spanisch, Russisch, Serbo-Kroatisch, Ungarisch, Griechisch, Persisch, Portugiesisch. Ob Elterngespräche in Schulen und Kindergärten, Übersetzung von Flyern und Briefen oder Anfragen von Personen, die soziale Kontakte suchen, um ihr gesprochenes Deutsch zu üben und zu verbessern: Die Aufgaben der Integrationslotsen sind äußerst facettenreich.

So wurde beispielsweise Frau Ibrahimi - eine Lotsin, die Serbo-Kroatisch und Albanisch abdeckt - angefragt, in einem Kindergarten in Germering die Geschichte über den „kleinen Eisbär“ auf Albanisch vorzulesen, da einige Kinder die entsprechenden Wurzeln hätten. Daraufhin haben die albanisch sprechenden Kinder den übrigen Kindern die Geschichte auf Deutsch erzählt. Grundsätzlich beziehen sich die Lotsenanfragen gegenwärtig immer noch überwiegend auf Übersetzungsdienste. Viele der Lotsen seien aber auch berufstätig und hätten daher für eine intensivere Personenbetreuung/-begleitung nicht immer Zeit. „Welches Potenzial in diesem Projekt liegt, haben allerdings bereits die ersten Wochen gezeigt“, meint Leupold  (Fachkraft für Integration der Stadt Germering).

Weitere Informationen unter: Dr. Manuel Leupold Planegger Straße 9, 82110 Germering; Tel: 089/89 419 240

Meistgelesen

Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Starkbierfest im Zeichen der Wahl

Kommentare