13. Internationale Fürstenfelder Naturfototage 12. - 15. Mai - Von Alaska bis Feuerland

Pressegespräch zu den Naturfototagen 2011 im Veranstaltungsforum Fürstenfeld: (v.li.) Hans Schilling, Mara Fuhrmann, Dirk Hoogen und Udo Höcke vor den Alaska-Bildern in der Sparkasse. Foto: Günter Schäftlein

Fährt man die ‚Panamericana’ vom äußersten amerikanischen Alaska-Norden in den äußersten noch befahrbaren Feuerland-Süden, dann ist diese gewaltige Distanz ein faszinierendes Themenangebot für Naturfotografen, Natur- und Menschenfreunde, Veränderungsbeobachter - und Träumer mit Ausdauer. Udo Höcke, ehemals Foto-Marketingleiter, und die Naturfotografin Mara K. Fuhrmann haben diese Vielfalt wieder zu einem Bündel von Eindrücken, Vorträgen, Workshops und schönen Bildern zusammengebunden, vereint im Topereignis der 13. Intern. Fürstenfelder Naturfototage vom 12. bis 15. Mai: Verbunden mit einem großen Fotomarkt, Fotoausstellungen, Aktionen und der Foto-Glanzlichter-Prämierung 2011 in den Räumlichkeiten des Veranstaltungsforums und auf Außenflächen.

Beide Naturfoto-Infizierten aus dem kleinen Ort Monreal in der Eifel betonten im Pressegespräch, sich in diesem räumlichen Ensemble des ehemaligen Fürstenfelder Klosterareals sehr wohl zu fühlen - „Wir haben hier bis 2020 durchgebucht …“ Dirk Hoogen, Kommunikationsleiter des örtlichen Hauptsponsors Sparkasse, unterstrich die Bedeutung der Naturfototage für die Fürstenfeldbrucker Wirtschaftsförderung. „Und mit Touristik hat das bei diesem Besucherandrang schließlich auch zu tun.“ Die stv. Landrätin Gisela Schneid sah den kulturellen Faktor der Veranstaltung und Brucks 2. Bgm. Hans Schilling belobigte „Der Besuchererfolg gibt Ihnen recht. Er beweist, dass die Informationen übers Internet nicht alles sind.“ Begleitend stellt die Sparkasse Bruck in ihrem Kundenzentrum bis zum Beginn der Veranstaltung im Mai bereits jetzt auf ihrer Galerie Fotos zum Jahresthema „Von Alaska bis Feuerland“ aus. Eröffnet wird am Do 12. Mai, 19.30-22 Uhr, mit einem ‚Konzert aus Amerika’ zu Naturaufnahmen auf der Großleinwand im Stadtsaal von Bernd Ritschel, Angelika Hofer, Mara Fuhrmann und G. Ziesler. Es spielen das Trio ‚American Journey’ und die lateinamerikanische Gruppe ‚Los Coriollos’, eine konzertante Reise durch Nord-, Zentral- und Südamerika. Multivisions-Vorträge vom 13. bis 15. Mai zeigen Patagonien, den unbekannten Süden des USA, die Antillen-Insel Bonaire vor Venezuela, Naturwunder des USA-Südwestens, Mexiko - Land der Maya und Azteken, die Karibik-Unterwasserwelt, Canada-Alaska - Ruf der Wildnis und die legendere ‚Panamericana’ als längste Verkehrsmeile der Welt. Die Prämierung der besten Glanzlichter-Fotos 2011 in acht Kategorien, die während der Veranstaltungstage in der Kulturwerkstatt Haus 10 ausgestellt sind, erfolgt am Fr 13. Mai, 19-20.15 Uhr, im Stadtsaal. Die Siegerehrung nimmt OB Sepp Kellerer vor. Dotiert ist der Naturfoto-Wettbewerb mit Preisen im Gesamtwert von über 26.000 Euro. Schirmherr der Gesamtveranstaltung ist Landrat Thomas Karmasin. Erfreulich, dass in den Aktionsrahmen zum gesamten ‚Amerika’ auch die Mitglieder der Free Bavarian Indians e.V. Olching als Darsteller eingebunden werden - als Inuits, Indianer und Inka-Indios.13. Intern. Fürstenfelder Naturfototage 12.-15. Mai 2011 im Veranstaltungsforum Fürstenfeldbruck, im Kartenvorverkauf des Kreisboten.

Auch interessant

Meistgelesen

Ballenpresse fängt Feuer
Ballenpresse fängt Feuer
Grundschüler ernten und kochen gemeinsam
Grundschüler ernten und kochen gemeinsam
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit Picknickkorb zum Kloster

Kommentare