Bei internationalem Wettbewerb in Innsbruck - Riesenerfolg für Eichenauer Akkordeon-Orchester

Am diesjährigen „10. International World Music Festival“, das vom 13.-16. Mai 2010 in Innsbruck stattfand, haben rund 10.000 Musiker aus aller Welt mit 242 Orchestern und Ensembles aus 15 Ländern teilgenommen. Akkordeons, Harmonikas, Steirische und andere Instrumente erklangen an diesem größten Akkordeon-Festival der Welt in den farbigsten Tönen, und erfreuten die Teilnehmer und tausenden Zuhörer mit der Universalsprache Musik. Über Innsbruck hing diesmal nicht die isländische Aschewolke, sondern eine wunderbare Klangwolke breitete sich über der Stadt aus, und der Zauber der Musik zog Gäste und Einheimische in ihren Bann.

Die verschiedenen Kategorien, in denen die Orchester antraten, wurden gegliedert in: Jugendorchester, Schülerorchester und Erwachsenenorchester. Die 130 teilnehmenden Erwachsenen-Orchester wurden jedoch noch weiter in Mittel-, Ober- und Höchststufe differenziert. Die beiden Orchester des Akkordeon-Club-Eichenau spielten jeweils in der höchsten Schwierigkeitsgruppe - und erzielten tolle Ergebnisse. Die jungen und engagierten Musiker des „NOVAorchestra“ unter der Leitung von Eliseo Grappasonno beeindruckten mit den Stücken „Im Schutz der Dunkelheit“ von U. Strübing und „Suite für Akkordeon-Orchester in 4 Sätzen“ von R. Bruci, und erspielten sich das Prädikat „Hervorragend“ und einen 7. Platz unter insgesamt 36 teilnehmenden Orchestern in dieser höchsten Leistungsstufe. Das „Cluborchester“ des ACE, das eine Spielgemeinschaft mit den Musikfreunden aus Neuaubing-Pasing gebildet hatte, spielte unter der Stabführung von Elisabeth Strieder-Szech, und erreichte mit dem dargebotenen Werk: „Divertimento Armonico, Satz 1-3“ von F. Zehm ebenfalls das Prädikat „Hervorragend“ und einen 9. Platz. Beide Orchester durften eine Glasskulptur als Trophäe, und die Erinnerung an drei gemeinsame, ereignisreiche und schöne Tage in Österreich mit nach Hause nehmen. Neben den Wettbewerben gab es ein umfangreiches Rahmen- und Begleitprogramm. Der Höhepunkt war der Abend der Nationen, an dem acht Orchester aus aller Welt die verschiedenen Säle des Innsbrucker Congress bespielten. Mit Tango, Musette-Walzern und modernen Akkordeonkompositionen wurde die Vielfalt des Akkordeons in seiner ganzen Klangbreite präsentiert. Das nächste Großereignis für das NOVAorchestra wird eine Konzert- und Wettbewerbsreise zum 6. Europäischen Akkordeon-Festival vom 28.10. – 31.10.2010 nach Prag sein. Freunde des ACE, die das NOVAorchestra begleiten, oder einfach vier schöne Tage in Prag verbringen möchten, können sich beim ACE für diese Fahrt anmelden (Eliseo Grappasonno, 08208/959611). Wer auch aktiv an diesen begeisternden Erfolgen teilhaben möchte, dem gibt der ACE durch Klassen-, Orchester-, und Einzelunterricht die Möglichkeit, sich musikalisch zu bilden. Der ACE bietet neben einer ausgeprägten Jugendarbeit eine fundierte Instrumentalausbildung für Akkordeon, Steirische, Keyboard, Schlagzeug und Gitarre an. Zur Verstärkung der ACE-Orchester werden ständig neue Mitglieder gesucht. Die Orchesterproben finden ein Mal in der Woche in der Joseph-Dering-Schule in Eichenau statt. Weitere Informationen unter www.ace-ev.de

Meistgelesen

Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Linienbus in Vollbrand
Linienbus in Vollbrand
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte

Kommentare