103 Jahre und voller Lebensfreude - Rosa Goldner aus Fürstenfeldbruck - 30 über 100jährige im Landkreis

Jeden Sonntag geht sie noch mit ihrer Nachbarin in die Heilige Messe. Von ihrer Tochter Elisabeth wird sie regelmäßig mit Büchern aus der Stadtbibliothek versorgt. „Und sie fühlt sich wohl, wenn viele Leute um sie herum sind“, sagt die Tochter über ihre Mutter Rosa Goldner, die jüngst ihren 103. Geburtstag feierte. Gut gelaunt empfing die rüstige Jubilarin die Gratulanten, allen voran Vize-Landrätin Gisela Schneid und Brucks Oberbürgermeister Sepp Kellerer...

Aufgewachsen ist Rosa Goldner im schwäbischen Reuendorf, wo sie in der Wirtschaft ihres Vaters mit anpackte. Mit 27 Jahren schließlich heiratete sie ihren Mann Josef, mit dem sie 1960 nach Fürstenfeldbruck zog. Ihr Ehemann war dort auf dem Klosterareal Gutsverwalter. Dort lebt sie auch heute noch in einem kleinen Haus. Neben Tochter Elisabeth und Enkelin Beate kann sich Rosa Goldner auch über zwei Urenkel mit 16 und 18 Jahren freuen. Gefeiert wurde der Geburtstag mit der Familie im Alten Wirt zu Emmering. Als die Jubilarin selbst noch ein wenig jünger war, werkelte sie eifrig im eigenen Garten, fuhr Rad und war sogar das eine oder andere Mal auf einem Motorrad zu sehen. „Mit 80 Jahren ist sie auch noch mit uns nach Kenia in den Urlaub geflogen“ erinnert sich Tochter Elisabeth. Vize-Landrätin Schneid und OB Kellerer vermerkten noch mit einem Schmunzeln, dass es außer Rosa Goldner noch weitere drei 103-jährige Bürger im Landkreis gibt. Insgesamt sind hier 30 Frauen und Männer 100 Jahre und älter. „Das liegt an der guten Luft und daran, dass wir so viele gute Einrichtungen für unsere Senioren haben“, so Kellerer.

Meistgelesen

Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Drei Jahre Baustelle
Drei Jahre Baustelle
Linienbus in Vollbrand
Linienbus in Vollbrand
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!

Kommentare