Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Germering

265 Einsätze im Jahr 2017

+
Die Großübung der Freiwilligen Feuerwehr im Juli 2017.

Auch im Jahresbericht 2017 kann die Freiwillige Feuerwehr Germering glänzen. Mit 265 Einsätzen und fast 5.000 ehrenamtlichen Einsatzstunden – so viele wie nie in der Geschichte der Feuerwehr Germering – waren die derzeit 67 aktiven Mitglieder immer um das Wohl der Germeringer bemüht und konnten qualifiziert Hilfe leisten.

Germering -  Unter den insgesamt 265 Einsätzen waren 161 technische Hilfeleistungen. Dazu gehören unter anderem Verkehrsunfälle, Rettungen erkrankter Personen über die Drehleiter, Wasser- und Sturmschäden, Tierbergungen, aber auch Wohnungsöffnungen bei akuter Gefahr wie dem Austreten von Gas. Weitere Einsätze waren 74 Brandeinsätze. Hierzu zählt nicht nur der Brand von Wohnungen, sondern auch Geschäften, Gaststätten, Garagen, Pkws, Freiflächen und Dachstühlen. Natürlich haben die Feuerwehrleute auch den ein oder anderen Fehlalarm zu verzeichnen. Die Freiwillige Feuerwehr Germering zählt im Jahr 2017 insgesamt 29 Fehlalarmierungen. Diese entstanden durch Brand- und Rauchmelder oder eine falsche Einschätzung des Alarmierenden was den Einsatz betrifft. Zudem fand eine Sicherheitswache in der Stadthalle statt. Die Wache beziehungsweise Einsatzbereitschaft dauerte 45 Stunden an. Die Verteilung der Einsätze ist wie folgt: Von sechs bis 18 Uhr gab es 174 Einsätze, von 18 bis sechs Uhr waren es 91 Einsätze. Insgesamt konnten 64 Personen von der Freiwilligen Feuerwehr Germering gerettet werden, davon 60 Personen bei Technischen Hilfeleistungen sowie vier Personen bei Bränden. 

Aus- und Weiterbildung im Fokus

Auch für die Aus- und Weiterbildung wird bei der FF Germering viel getan. Im Jahr 2017 gab es 64 Ausbildungsveranstaltungen, Übungen und Fortbildungen. Es absolvierten vier Gruppen erfolgreich die Leistungsprüfungen in Technischer Hilfeleistung und im Löschaufbau sowie eine Gruppe der Feuerwehrjugend einen Wissenstest. Ebenso gab es für die Feuerwehrjugend noch elf Jugendübungen, Ausbildungsveranstaltungen in Feuerwehrtechnik und Taktik, um das Feuerwehrgrundwissen zu erlernen. Auch nahmen 15 Feuerwehrleute an Lehrgängen an den Staatlichen Feuerwehrschulen teil. Die Themen waren Gerätewart, Ausbilder, Vorbeugender Brandschutz und Führungslehrgänge.Desweiteren nahmen 70 Feuerwehrleute an Lehrgängen auf Landkreisebene teil. Die Themen hier befassten sich mit Erster-Hilfe, Maschinisten- und Atemschutzausbildungen,Technische Unfallrettungen Pkw, Motorsägenkurs, Grundlehrgänge und Brandübungscontainer. 

Besondere Höhepunkte 2017

Zwei besonders herausragende Ereignisse waren zum einen der sehr gut besuchte Tag der offenen Tür im Mai 2017 mit einer Fahrzeugschau, Vorführungen und Aktionen, und zum anderen die Großübung im Juli mit einem angenommenen Unfall. Dieser wurde mit einem Linienbus und mit Einsatzkräften der Feuerwehren aus Germering, Unterpfaffenhofen, Gilching, Geisenbrunn und Eichenau fingiert. Unterstützt wurden die Helfer vom Technischen Hilfswerk Fürstenfeldbruck, den Rettungskräften vom BRK, der Johanniter Unfallhilfe und dem Malteser Hilfsdienst. Geprobt wurde die nicht alltägliche Zusammenarbeit von den unterschiedlichen Organisationen. 

Nicht nur Arbeit - auch Vergnügen

Der Personalstand lag im Jahr 2017 im Durchschnitt bei 75 aktiven Feuerwehrleuten, worunter acht Jugendliche, 13 Frauen und 30 Atemschutzgeräteträger waren. Um einen Ausgleich zu den Einsätzen, Übungen und Lehrgängen zu bieten, pflegt die Freiwillige Feuerwehr Germering ein reges Vereinsleben, wozu folgende Veranstaltungen zählen: die Neujahrsempfänge der Parteien, eine Winterwanderung, ein Feuerwehrausflug und die Weihnachtsfeier. Zusätzlich dazu unternahm die Feuerwehrjugend noch diverse Freizeitveranstaltungen wie Nachtrodeln, Besuch der Therme Erding, Trampolinpark oder Kino-Besuche. 

Feuerwehrjugend sucht Nachwuchs

Um die Zukunft der Freiwilligen Feuerwehr Germering zu sichern, ist diese ständig auf der Suche nach Jugendlichen (Jungen und Mädchen ab 14 Jahren), die sie unterstützen möchten. Interessierte Jugendliche können sich jeden Montag (außer an Feiertagen) um 19 Uhr im Feuerwehrhaus in der Augsburger-Straße 11 melden oder einfach vorbeischauen. 

red

Auch interessant

Meistgelesen

Schmuckstücke aus vergessenen Tagen
Schmuckstücke aus vergessenen Tagen
WolfartKlinik: "Wir sind als Arbeitgeber einfach anders!"
WolfartKlinik: "Wir sind als Arbeitgeber einfach anders!"
Elektrofahrer-Treffen im Autohaus Sangl übertrifft alle Erwartungen
Elektrofahrer-Treffen im Autohaus Sangl übertrifft alle Erwartungen
63-Jähriger bei Kollision an Germeringer Spange verletzt
63-Jähriger bei Kollision an Germeringer Spange verletzt

Kommentare