Jahresthema am Bauernhofmuseum Jexhof - Rund um die Milch

Zum Jahres-Thema „Milch“ stellten sich bereit (v.li.) Gisela Schneid, Danja Jais, Rudolf Schmitt, Reinhard Jakob, Monika Dufner, Bernhard Engelmann und Heinrich Widmann. Foto: Günter Schäftlein

Das Bauernhofmuseum im Landkreis glänzt erneut mit einem ausgewogenen Jahresprogramm 2011 für Erwachsene, Jugend und Kinder. Das ‚Markt-Geschehen’ wurde jetzt vervierfacht auf den Bauern-, Rosen-, Käse- und Christkindlmarkt. Über fast das ganze Jahr reichen Veranstaltungen zum lebenswichtigen Thema ‚Milch’

2011 erwartet man den - seit Museumsbeginn - insgesamt 500.000sten Besucher. Das Jahr 2010 schloß - so erfreut die stv. Landrätin Gisela Schneid - mit fast 25.000 Besuchern sehr gut ab. Zum Vorjahr um rund 20% gesteigert. 116 Veranstaltungen zu ‚Brauchtum, Natur, Musik, Theater, ländlichem Handwerk, Literatur’ wurden ergänzt durch das museumspädagogische Angebot mit 86 Aktionstage, 89 Naturerlebnistage und insgesamt 98 Führungen. Die Hauptausstellung „Nationalismus im Brucker Land“ stand im Mittelpunkt und wurde von der bisher umfangreichsten Publikation auf 400 Seiten begleitet. Dazu gab es noch in Verlängerung die „Revolution auf dem Lande 1918/19“ sowie im Handwerkerstadel zu Weihnmachten die „Huber-Krippe“ zu sehen. Frau Schneid dankte den Unterstützern vom Förderverein Jexhof, der Landkreis-Bürgerstiftung, der Sparkasse FFB und dem Verein Mensch und NaTour. Dem Jexhof-Team 2011 (Petra Schreiner M.A. kümmert sich insbesonders um die notwendige Inventarisierung und das Depot) geht es um das zentrale Thema „Milch“. Die Bedeutung des Nahrungsmittels - so Museumsleiter Dr. Reinhard Jakob - wird in insgesamt neun Veranstaltungen/Vorträgen zwischen dem 9. April und 6. November und mit der Ausstellung „Milch! Nahrung – Mythos – Politikum“ vom 10. Juni bis 6. November gewürdigt. Dies ist auch der Jexhof-Beitrag zur Ausstellungsreihe „Essen + Trinken“ der Arbeitsgemeinschaft ‚Landpartie -Museen rund um München’ 2011. Wie gewohnt auch die Beteiligung an der 11. ‚Brucker Kulturnacht’ am 2. Juli mit einer in „Wort & Wild artgerechten Unterhaltung“. Am Abend davor gastiert das Grafrather Rassoburgtheater mit dem Musical „Anatevka“: Regie/musik. Einstudierung Günter Mayr und Martin Winterstein. Rudolf Schmitt, Vorsitzender des Jexhof-Fördervereins, wies auf die Veranstaltungen am 22. Mai (Maiandacht am Votivkreuz), 15. August (Wallfahrtsgottesdienst am Frauentag) und 18. September (Erntedankfest) hin. Die Museumspädagogik mit Monika Dufner und der Strähhuber-Familie umfasst wie gehabt einen großen Kinder- und Ferienprogramm-Bogen: „Wir freuen uns auf viele Kindergärten und Schulklassen!“ Es gibt viele Themen für die unterschiedlichen Altersgruppen, insbesondere zur schützenswerten Natur, zum früheren Leben auf dem Lande und soooooviel zu entdecken, zu experimentieren und auszuprobieren. Zum Beispiel woher Energie kommt und wie man sie gewinnt. Ein Zuckerl auch das Augsburger Klexs-Theater mit „Mama Muh schaukelt“ am 11. August, unterstützt von der Landkreis-Bürgerstiftung. Weitere Infos: Jexhof-Museumsverwaltung, Danja Jais, Bernhard Engelmann, Tel. 08141-519-205, jexhofverwaltung@lra-ffb.de, und vom Jexhof, Tel. 08153-93250, info@jexhof.de

Auch interessant

Meistgelesen

Horror-Szenario als Übung
Horror-Szenario als Übung
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Ballenpresse fängt Feuer
Ballenpresse fängt Feuer
Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit Picknickkorb zum Kloster

Kommentare