16 000 Maß Bier und 1500 Hendl – Volksfestreferent Christian Olschowsky zieht positive Bilanz

 Puchheimer Jubiläumsvolksfest war ein Hit  

+
von links: Zweiter Bürgermeister Rainer Zöller, Erster Bürgermeister Norbert Seidl, Festwirt Jochen Mörz und Volksfestreferent Christian Olschowsky

 Puchheim – Beim diesjährigen 50. Jubiläumsvolksfest strömten bei bestem Frühlingswetter zahlreiche Besucher auf den Festplatz und in das Festzelt in der Bürgermeister-Ertl-Straße. "Vor allem am Wochenende war ordentlich was los", so Volksfestreferent Christian Olschowsky (CSU).

  "Die Stimmung im Festzelt war an beiden Wochenenden hervorragend, vor allem am Abend sorgten namhafte Bands für Stimmung und lockten viele junge Besucher in Tracht in das Festzelt, was ein tolles Gesamtbild abgab. Unter der Woche ging es zwar etwas ruhiger zu, aber das täglich wechselnde Programm mit seinen vielfältigen Angeboten, wie der Seniorennachmittag, Tag der Vereine / Betriebe und Behörden, der Kindertag sorgten für stets regen Besuch". Erfreut zeigte sich Olschowsky auch über die positive Bilanz der Polizei: Während der zehn Volksfesttage kam es auf dem Festplatz sowie in dem Festzelt zu keinen größeren Zwischenfällen. Ein besonderer Programmpunkt war neben dem Auftritt der Raith-Schwestern das Gaudischießen. 

Die 19 gegeneinander antretenden Mannschaften, jeweils 5 Teilnehmer stark, konnten Ihre Treffsicherheit beim Schießen auf kleine Gummiröhrchen unter Beweis stellen. Gewinner mit der höchsten Trefferzahl wurde schließlich das Team der Jungen Union. Hervorzuheben ist auch der Champions League Abend, an dem ca. 400 Bayern Fans mit ihrem Verein mitfieberten und der Tradivari Abend mit Anstich eines Maibock-Fasses durch Volksfestreferenten Christian Olschowsky. Ebenso war der politische Stammtisch am Sonntag Vormittag zum Abschluss spannend. Der regen Diskussion über aktuelle politische Themen hörten etliche Puchheimer Bürger zu. Moderiert wurde die Diskussion vom Ersten Bürgermeister Norbert Seidl (SPD). Anwesend waren Landtagsabgeordnete der CSU, SPD, Grünen und Freien Wähler. Am Sonntag Abend setzte ein tolles Feuerwerk den Schlusspunkt des diesjährigen Jubiläumsvolksfest. 

So gut wie jeden Tag war auch Zweiter Bürgermeister Rainer Zöller (CSU) auf dem Volksfest vertreten, Rainer Zöller fungierte bis letztes Jahr als Volksfestreferent und stand dieses Jahr mit Rat und Tat zur Seite, die Erfahrung und das Wissen sind wichtig für einen reibungslosen Übergang, so Olschowsky. Auch der Festwirt Jochen Mörz zieht eine durchweg positive Bilanz: "Man sieht, dass das Volksfest wieder bei den Puchheimern angekommen ist und sie sich freuen, bei gemütlicher Atmosphäre, zünftiger Musik mit einer kühlen Maß im Biergarten oder im Festzelt zu sitzen und zu feiern". In der Tat ließen sich die Puchheimer das gastronomische Angebot gut schmecken – laut Festwirt wurden ca. 16.000 Maß Bier und ca. 5000 Hendl verzehrt. Den Erfolg wollen die Verantwortlichen gerne ausbauen. Volksfestreferent Olschowsky steht schon wieder in den Startlöchern: „Nach dem Volksfest ist vor dem Volksfest. Die Vorbereitungen für das Volksfest 2016 laufen bereits an. Wir werden wieder ein buntes und abwechslungsreiches Programm mit vielen Highlights zusammenstellen und alles daran setzen, dass sich der Erfolg unseres Jubiläumsfestes nächstes Jahr wiederholt".

 

Meistgelesen

80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Zwei Kandidaten haben es geschafft
Zwei Kandidaten haben es geschafft
100-Quadratmeter-Feuer nahe den Gleisen
100-Quadratmeter-Feuer nahe den Gleisen

Kommentare