„Rädelsführer“ soll Messer mit sich geführt haben

Jugendliche bedrohen Berufsschüler

Gruppe von fünf Jugendlichen mit Alkohol, die sich prügelt.
+
Laut Aussage des Geschädigten habe die Gruppe eine „Aussprache“ gesucht.

Fürstenfeldbruck – Bei der Brucker Polizei ging am 4. Mai gegen 13.15 Uhr die Mitteilung ein, dass sich etwa 20 Jugendliche vor der Berufsschule versammelt hätten und einen Schüler der Berufsschule bedrohen würden.

Mehrere Streifen aus Bruck und umliegender Inspektionen konnten die Jugendlichen am Stockmeier Weg kontrollieren.

„Der Geschädigte gab an, dass es vor ein paar Tagen einen Streit mit einigen der Jugendlichen gegeben hätte und die Gruppe nun eine ‚Aussprache‘ mit ihm suchte. Angeblich hätte der Rädelsführer der Gruppe auch ein Messer mitgeführt“, erklärt Erster Polizeihauptkommissar Michael Fischer.

Den Rädelsführer und ein Messer konnten die Polizeibeamten nicht mehr feststellen. Die Jugendlichen, alle zwischen 16 und 20 Jahre alt, stammten aus München, Fürstenfeldbruck, Germering und verschiedenen Gemeinden im westlichen Landkreis. Nach Personalienfeststellung wurden die Jugendlichen entlassen.

pi

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Sterbeforscher Jakoby: Wir leben nach dem Tod
Sterbeforscher Jakoby: Wir leben nach dem Tod
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz von 122,27 - 15.563 Bürger komplett geimpft
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz von 122,27 - 15.563 Bürger komplett geimpft

Kommentare