Busfahrer verletzt ins Krankenhaus gebracht

Jugendliche greifen Linienbusfahrer an

Nachdem die Jugendlichen den Bus stoppten, attackierten sie den Fahrer.
+
Nachdem die Jugendlichen den Bus stoppten, attackierten sie den Fahrer.

Gröbenzell – Zu einer größeren körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 42-jährigen Linienbusfahrer der Linie 830, der von Puchheim Nord in Richtung Gröbenzell unterwegs war, und einer Gruppe von mindestens acht Jugendlichen kam es in der Nacht vom Freitag, 17. Juli, auf Samstag, 18. Juli, um 0.38 Uhr.

„Offensichtlich vergaß ein 17-jähriges Mädchen den Halteknopf an ihrer Wunschhaltestelle zu drücken, der Bus fuhr weiter und hielt nachher auch auf Bitten des Mädchens nicht mitten auf der Strecke an, um sie aussteigen zu lassen“, erklärt Polizeihauptkommissar Martin Hofmann. „Sie verständigte über ihr Handy ihre Freunde, die den Bus auf Höhe des Zillerhofs stoppten und den Busfahrer angriffen.“

Nach Aussagen des 17-jährigen Mädchens soll der Busfahrer diese, nach ihrer Bitte anzuhalten, ins Gesicht geschlagen haben. Ob diese Aussage der Wahrheit entspricht, lässt sich vermutlich anhand der Videoaufzeichnungen im Bus belegen.

„Die Jugendlichen blieben allesamt unverletzt. Allerdings wurde der 42 jährige Busfahrer durch die Schläge der Jugendlichen derart stark verletzt, dass dieser mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht werden musste“, berichtet Hofmann weiter.

Lebensgefahr bestand allerdings nicht. Die beschuldigten Jugendlichen waren großteils leicht alkoholisiert. Für die Bewältigung der Lage mussten insgesamt vier Streifenbesatzungen zum Einsatzort beordert werden.

pi

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 13,18 - sechs Neuinfizierte
Fürstenfeldbruck
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 13,18 - sechs Neuinfizierte
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 13,18 - sechs Neuinfizierte
Regionale Energievereine organisieren autofreien Sonntag
Fürstenfeldbruck
Regionale Energievereine organisieren autofreien Sonntag
Regionale Energievereine organisieren autofreien Sonntag
Problemkreuzung wird entschärft
Fürstenfeldbruck
Problemkreuzung wird entschärft
Problemkreuzung wird entschärft
Qualifizierung zum OGS Koordinator
Fürstenfeldbruck
Qualifizierung zum OGS Koordinator
Qualifizierung zum OGS Koordinator

Kommentare