Bye Bye Weihnachtsbaum

Über 2.000 abgeschmückte Christbäume türmen sich am Pucher Meer

1 von 4
2 von 4
3 von 4
4 von 4

Ein Friedhof voller Weihnachtsbäume entstand am Parkplatz des Pucher Meers. In vier Reihen türmten sich am Ende tausende abgeschmückte Nadelbäume – nur ganz vereinzelt wehte noch ein einzelner bunter Lamettafaden zwischen dem Tannengrün.

Fürstenfeldbruck/Puch -Wer am Wochenende des 11. und 12. Januar in Fürstenfeldbruck und Umgebung unterwegs war, konnte viele engagierte Jugendliche mit leuchtend orangenen Warnwesten beobachten: Emsig marschierten die Mädchen und Jungen von Haustür zu Haustür, sammelten die abgeschmückten Weihnachtsbäume ein und baten um eine freiwillige Spende. 

Drei Tage und fast 100 helfende Hände

Organisiert wird die Christbaum-Sammelaktion hier von der evangelischen Jugend der Erlöser- und Gnadenkirche sowie der Pfarrjugend St. Bernhard. Das Geld wird dort sinnvoll eingesetzt: „Die Spenden finanzieren unsere Jugendarbeit maßgeblich. Dadurch können wir die Räumlichkeiten der Jugend in den Gemeinden renovieren und einrichten und Ferienprogramme zu Preisen anbieten, die allen Jugendlichen zugänglich sind“, erklärt Diakon Bob Saeger von der Erlöserkirche. Wer an dem Tag selbst nicht zu Hause war, heftete einfach einen Briefumschlag mit einem kleinen Geldbetrag an seinen Tannenbaum. Drei Tage und fast 100 helfende Hände waren nötig, um alle Tannen in Fürstenfeldbruck, Puch, Schöngeising und der Buchenau einzusammeln. 

Christbäume finden sinnvolles Ende

Mit Traktoren und Anhänger wurden die Bäume dann auf den Parkplatz ans Pucher Meer gefahren. Dort entstand nach und nach ein Friedhof an Weihnachtsbäumen. In vier Reihen türmten sich rund 1.300 Kubikmeter Tannengrün – das sind etwa 2.000 Nadelbäume – gut zwei Meter in die Höhe. Die Christbäume werden nun zerhäckselt und finden in einem Fernheizkraftwerk ihr sinnvolles Ende.

Nicola Becker

Auch interessant

Meistgelesen

+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
Brandstiftung am Skaterpark: Unterstand völlig abgebrannt
Brandstiftung am Skaterpark: Unterstand völlig abgebrannt
Neue Themenroute eröffnet: Räuber-Kneißl-Radweg durch zwei Landkreise
Neue Themenroute eröffnet: Räuber-Kneißl-Radweg durch zwei Landkreise
Landratsamt packt Päckchen für "Urlaub dahoam"
Landratsamt packt Päckchen für "Urlaub dahoam"

Kommentare