Zeuge alarmiert Polizei  

Jugendliches Trio attackiert 19-jährigen Dachauer am Bahnsteig in Eichenau

Mann in grün-kariertem, offenem Hemd und brauner Hose mit hinter dem Rücken gefesselten Händen.
+
Laut Polizei gibt es keinerlei Zusammenhang mit den beiden Auseinandersetzungen in Puchheim und Germering.

Eichenau – Erneut kam es am 4. Mai im Zuständigkeitsbereich der Germeringer Polizei zu einem Vorfall, bei dem eine Gruppe Jugendlicher äußerst unangenehm in Erscheinung getreten ist.

Laut Polizei weist der Fall aufgrund der unterschiedlichen Beteiligten keinerlei Zusammenhang mit den beiden Auseinandersetzungen verfeindeter Jugendgruppen vom 24. April in Puchheim und vom 30. April am Germeringer Bahnhof auf.

Ein 19-jähriger Schüler aus Dachau befand sich am 4. Mai gegen 16 Uhr auf dem Bahnsteig des Eichenauer Bahnhofs und wartete dort auf seine S-Bahn in Richtung München. Er konnte dabei beobachten, wie eine Gruppe von ungefähr sieben Jugendlichen an den dortigen Zeitungskästen herumhantierte.

„Es hörte sich für ihn so an, als würden sie eine Geldkassette aus einem der stummen Zeitungsverkäufer herausholen“, erklärt Erster Polizeihauptkommissar Andreas Ruch. „Der Schüler ging zunächst weiter und beobachtete das Geschehen aus der Ferne. Plötzlich gingen drei Jungen aus der Gruppe unvermittelt auf ihn zu. Zwei davon stellten sich vor ihn hin, während der Dritte von hinten mit dem Fuß gegen die Schläfe des Schülers trat, so dass dieser sofort zu Boden ging. Als er am Boden lag, wurde er von den Jugendlichen mit den Füßen getreten.“

49-jähriger Zeuge schreitet ein

Erst als ein 49-jähriger Zeuge dazwischen ging und einen der Schläger an der Jacke festhielt, entfernte sich das Schlägertrio. Weitere noch am Bahnsteig stehende Jugendliche aus der Gruppe ergriffen ebenfalls die Flucht.

Der Zeuge verständigte umgehend mit dem Handy die Polizei und konnte dabei deren Fluchtrichtung sowie eine Beschreibung einzelner Jugendlicher angeben.

„Eine sofort eingeleitete polizeiliche Großfahndung nach den Tätern führte zur Festnahme von drei Verdächtigen im Alter von 14, 15 und 16 Jahren, aus Eichenau, Gröbenzell und Puchheim“, berichtet Ruch.

Alle drei Jugendlichen sind der Polizei bereits aufgrund diverser Delikte bekannt und wurden nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung in der Inspektion ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Gegen alle drei wurde ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet, gegen den 16-Jährigen aus Puchheim zusätzlich ein Verfahren wegen eines tätlichen Angriffs auf einen Polizeibeamten und Beleidigung.

pi

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kommentare