Mitten in Germering

100 Kilo Kupferblech von Großbaustelle gestohlen

+
Etwa 100 Kilo Kupferblech wurden entwendet

Germering – Bekanntermaßen nehmen die Diebstähle von Buntmetallen seit Jahren zu, insbesondere Wertstoffhöfe werden daher immer wieder bevorzugt von entsprechenden Tätergruppierungen heimgesucht. Hauptsächlich Kupfer ist bei Dieben von Buntmetallen inzwischen sehr gefragt, da man für ein Kilo reines Kupfer etwa über fünf Euro Verkaufswert veranschlagen kann. So werden sehr schnell Kupferregenrinnen oder sogar Stromkabel zu begehrtem Diebesgut, wobei die Täter sogar am helllichten Tag ungeniert zuschlagen, wie sich am wieder gezeigt hat.

Am 25. Februar hat sich nämlich ein solcher Kupferdiebstahl mitten in Germering und zwar auf der Großbaustelle vom alten AEZ an der Oskar-von – Miller –Straße zugetragen. Eine 46-jährige Zeugin konnte dort gegen 17.30 Uhr beobachten, wie ein etwa 35-jähriger südländischer/arabisch aussehender Mann immer wieder einzelne Kabel beziehungsweise Kupferbleche von der Baustelle durch eine Lücke im Bauzaun zu einem grauen Transporter der Marke Ford Transit oder Mercedes Vito getragen hat, der hinter dem Baustellenzaun geparkt war. Da der 25. Februar ein Sonntag war, kam der Zeugin dieses Verhalten komisch vor und sie hatte erhebliche Zweifel, dass die von ihr beobachtete Person dazu berechtigt sei. 

Als sich die 46-Jährige des Kennzeichen notieren will, rast der Wagen davon

Die Zeugin wollte sich das Kennzeichen des Transporters gerade notieren, als dieser plötzlich gestartet wurde und sich rasch von der Baustelle entfernte. Eine Verfolgung des Transporters gelang der Zeugin leider nicht, da sie ihn rasch aus den Augen verlor. Eine entsprechende polizeiliche Rückfrage bei den Verantwortlichen der Baustelle bestätigte den Verdacht der Frau, denn eine entsprechende Nachschau des zuständigen Poliers ergab, dass mindestens 100 Kilo Kupferblech im Wert von 500 Euro einer Baufirma aus Weyarn gestohlen worden waren.

pi.

Auch interessant

Meistgelesen

Stadtwerke feiert Richtfest für neue Zentrale
Stadtwerke feiert Richtfest für neue Zentrale
Blühender Klostergarten führt zum Sieg
Blühender Klostergarten führt zum Sieg
Fledermauskot verzögert Bau des Supermarktes
Fledermauskot verzögert Bau des Supermarktes
Schüler erleben Bäckerberuf hautnah und dürfen Brezen drehen
Schüler erleben Bäckerberuf hautnah und dürfen Brezen drehen

Kommentare