Jetzt 20% bei Keser in Mammendorf sichern!

Möbel dein Leben auf

Jetzt 20% bei Keser in Mammendorf sichern!

Jetzt 20% bei Keser in Mammendorf sichern!

»Geschichte ist überall«

3,5 Kilometer und zehn Stationen: Digitale Schnitzeljagd durch Germering

Haben das Geo-Caching-Event organisiert (von links): Felicia Riediger, Sophie Schuhmacher und Marcus Guckenbiehl.
+
Haben das Geo-Caching-Event organisiert (von links): Felicia Riediger, Sophie Schuhmacher und Marcus Guckenbiehl.

Germering – Vor ein paar Jahren war es ein echtes Phänomen. Es wurde nicht nur einfach Spazieren gegangen, der Streifzug durch die hiesigen Wälder wurde vermehrt mit einer Schnitzeljagd kombiniert. Gruppen bewaffnet mit einem GPS-Gerät oder dem Smartphone streiften so durch den Landkreis – immer auf der Suche nach einem „Schatz“. In der Regel ist dies ein wasserdichter Behälter, in dem sich ein Logbuch zum Eintragen und ein kleiner Gegenstand zum Austauschen befanden.

In Zeiten von Corona ist der Drang, sich draußen an der frischen Natur aufzuhalten immer größer geworden. Fahrräder haben wieder mehr an Beliebtheit hinzugewonnen und auch der Spaziergang oder der Wanderausflug begeistert immer mehr Menschen. Warum den schnöden Ausflug nicht mit einer digitalen Schnitzeljagd kombinieren dachte sich auch die Jugendbegegnungsstätte Cordobar und das Germeringer Stadtmuseum ZEIT+RAUM. Gemeinsam haben sie eine Geo-Caching-Tour erstellt.

Die Route ist etwa 3,5 Kilometer lang und erzählt an zehn Stationen die Geschichte Germerings. „Sie richtet sich an Kinder und Jugendliche ab etwa zehn Jahren, ist aber auch für Erwachsene interessant“, so die drei Organisatoren. Kinder und Jugendliche haben mit die höchste Last in der Pandemie zu tragen. Nicht nur der Unterricht findet selten in Präsenz statt, auch viele andere Angebote wie Jugendzentren oder Bibliotheken sind nur eingeschränkt oder zeitweise gar nicht nutzbar. Auch sind Kinder und Jugendliche die Gruppe, die vermutlich am längsten auf eine Impfung und damit die Aufhebung der Kontaktbeschränkungen warten muss. Die Teilnahme erfolgt dann individuell und auf eigene Faust. Nötig ist dazu ein Smartphone oder Tablet mit mobilem Internet und GPS, die App kann kostenlos heruntergeladen werden.

Auf Zeitreise durch Germering

Die ehrenamtliche Mitarbeiterin der Cordobar, Sophie Schuhmacher, hat gemeinsam mit der Pädagogin Felicia Riediger von der Jugendbegegnungsstätte Cordobar und Marcus Guckenbiehl vom Stadtmuseum ZEIT+RAUM ein Angebot entwickelt, das draußen stattfindet und nicht von festen Terminen oder Einrichtungen abhängig ist. Die Geo-Caching-Tour „Zeitreise durch Germering“ ist allein oder in kleinen Gruppen wie Familien spielbar und funktioniert wie eine Schnitzeljagd mithilfe der kostenlosen App „Adventure Lab“. Die Strecke kann zu Fuß oder mit dem Rad sowie mit Kinderwagen und Rollstuhl zurückgelegt werden.

„Uns war wichtig, gerade Kindern und Jugendlichen eine Möglichkeit zu geben, etwas Sinnvolles mit ihrer Zeit anzufangen – und ihnen einen Anreiz zu geben, nach draußen zu gehen“, erklärt die 25-jährige Riediger. Die gleichaltrige Schuhmacher hat Geschichte und Deutsch für das gymnasiale Lehramt studiert und sich von den Didaktikkursen an der Uni inspirieren lassen: „Erstens geht es mir darum, dass Geschichte uns überall umgibt, und zweitens, dass sie möglichst vielseitig präsentiert wird, nicht nur als Tabelle mit Jahreszahlen.“

Sophie Schuhmacher zeigt wie es funktioniert: Vorab muss die App heruntergeladen werden.

Deshalb haben sich Schuhmacher und Riediger für einen narrativen Ansatz entschieden und eine kleine Fortsetzungsgeschichte geschrieben. „An jeder Station kann man eine Episode der Zeitreise erleben. Wem die Story zu albern ist, der kann aber auch direkt zur Rätselfrage springen“, so Riediger. Die Tour basiert auf dem historisch-archäologischen Rundweg, der seit einigen Jahren vom Germeringer Stadtmuseum beworben wird. „Der Weg führt über verschiedene Infotafeln und Museumseinheiten in Germering. Für die Geo-Caching-Tour haben wir ihn allerdings auf zehn Stationen mit 3,5 Kilometern verkürzt und die Reihenfolge verändert“, erläutert Guckenbiehl.

red

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 58,18 - 46 Neuinfektionen
Fürstenfeldbruck
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 58,18 - 46 Neuinfektionen
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 58,18 - 46 Neuinfektionen
Versuchter Mord in Olching Arbeiterunterkunft - Tatverdächtiger in Haft
Fürstenfeldbruck
Versuchter Mord in Olching Arbeiterunterkunft - Tatverdächtiger in Haft
Versuchter Mord in Olching Arbeiterunterkunft - Tatverdächtiger in Haft
Germering hat gewählt: Kießling hat Direktmandat geholt
Fürstenfeldbruck
Germering hat gewählt: Kießling hat Direktmandat geholt
Germering hat gewählt: Kießling hat Direktmandat geholt
Pfotenhelfer e.V. sucht Menschen mit einem Herz für Tiere
Fürstenfeldbruck
Pfotenhelfer e.V. sucht Menschen mit einem Herz für Tiere
Pfotenhelfer e.V. sucht Menschen mit einem Herz für Tiere

Kommentare