44-jähriger Autofahrer in Gernlinden übersah 10-jährigen auf  Tretroller

Junge angefahren – Zähne mussten reimplantiert werden 

Gernlinden/Maisach - Einen 10-jährigen, der mit seinem Tretroller unterwegs war, hat am 22. April gegen 17.45 Uhr in Gernlinden ein 44-jähriger Autofahrer übersehen. Das Kind wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt, es erlitt u.a. einen Kieferbruch.

 Der Unfall ereignete sich in der Ganghoferstraße in Gernlinden.  Der Junge war mit seinem Tretroller auf dem Fußweg unterwegs. Ein 44-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis wollte von einem Grundstück in die Straße einfahren. Er übersah offensichtlich den Tretrollerfahrer und stieß mit diesem zusammen. Das Kind stürzte und verletzte sich schwer. Es wurde wegen seiner Kopf-, Bauch- und Knieverletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Harlaching geflogen. Dort stellte sich ein Kieferbruch heraus und der Junge wurde ins Klinikum Rechts der Isar verlegt. Dort sind ihm die ausgebrochenen Zähne reimplantiert worden. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Meistgelesen

Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte
Naturjuwele fusionieren
Naturjuwele fusionieren
Drei Jahre Baustelle
Drei Jahre Baustelle

Kommentare