1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck

Klasse 4a der Kleinfeldschule beim Workshop in der Unteren Bahnhofstraße unterwegs

Erstellt:

Kommentare

Der Workshop „Ungehindert Unterwegs“ richtet sich an Kinder von fünf bis zehn Jahre.
Der Workshop „Ungehindert Unterwegs“ richtet sich an Kinder von fünf bis zehn Jahre. © Privat

Germering – Die Klasse 4a der Kleinfeldschule nahm kürzlich am Workshop „Ungehindert Unterwegs“ in der Unteren Bahnhofstraße teil. Dieser richtete sich an Kinder im Alter von fünf bis zehn und sollte anhand spielerischer Forschungsaufgaben den Blick für den öffentlichen Raum schulen. 

Dabei ging es zum einen um das Aufzeigen des Ist-Zustands: Wo fühlen sich die Teilnehmer wohl, wo unwohl? Wo sind Gefahrenquellen und Hindernisse in der alltäglichen Mobilität? Zum anderen wurde gemeinsam in die Zukunft geschaut und gefragt: Wie kann sich die Straße verändern, um den besonderen Bedürfnissen von Kindern besser gerecht werden zu können?

Zuerst fertigten die Kinder in Teams je eine Skizze der Bahnhofsstraße an. Anschließend durften sie sich in den Gruppen an die Forschungsaufgaben machen. Mit einem Dezibel-Messgerät wurde der lauteste und der leiseste Ort entlang der Straße gesucht, die nach Empfinden der Kinder gefährlichste Stelle mit Kreide markiert und fotografiert, Entfernungen zunächst geschätzt und dann mit einem Rolltacho abgemessen, mit einem Handzähler passierende Autos, Radfahrer und Fußgänger gezählt und die persönlich schönste Stelle gesucht sowie eine Erinnerung dazu aufgeschrieben. Alle Kinder waren mit Feuereifer und viel Freude dabei.

Gehalten wurde der Workshop von zwei Mitgliedern des Kollektivs Raumstation Wien, welches von der Stadt Wien mit der Bespielung der Unteren Bahnhofstraße in Germering beauftragt wurde.

red

Auch interessant

Kommentare