Kleintransporter mit Medikamenten fuhr auf einen Wohnmobil-VW-Bus auf – Leichtverletzter Fahrer

Der Campingbus wurde durch den Unfall stark beschädigt.Foto: Feuerwehr Geiselbullach

Gegen 22:00 Uhr kam es am Donnerstagabend, 1. 12. 2011, auf der BAB 8 in Fahrtrichtung Stuttgart auf Höhe Geiselbullach zu einem ein schadensträchtigen Verkehrsunfall. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr ein mit Medikamenten beladener Kleintransporter auf einen als Wohnmobil ausgebauten VW Bus auf. Der Fahrer des Volkswagen verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen den Lärmschutzwall und überschlug sich. Leichtverletzt wurde dieser vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus gebracht.

Der Kleintransporter wurde ebenfalls erheblich beschädigt und kam auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Das Ausströmen von Flüssiggas aus dem Campingbus konnte durch die eintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwehren Geiselbullach und Graßlfing schnell unterbunden werden, während ein Trupp unter schwerem Atemschutz den Brandschutz sicherstellte. Zwei Fahrspuren mussten zur Unfallaufnahme und zur Beseitigung von Trümmerteilen und Betriebsmitteln für circa eine Stunde gesperrt und durch die Feuerwehr ausgeleuchtet werden. An den beteiligten Unfallfahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Auch interessant

Meistgelesen

Horror-Szenario als Übung
Horror-Szenario als Übung
Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Ballenpresse fängt Feuer
Ballenpresse fängt Feuer

Kommentare