Mehr Arten im Garten

Kostenlose ökologische Gartenberatung

Im Projekt „Naturnaher Garten“ sind neben der Beratung weitere Aktionen, wie ein Tag der offenen Gartentüren und mehrere Vorträge geplant.
+
Im Projekt „Naturnaher Garten“ sind neben der Beratung weitere Aktionen, wie ein Tag der offenen Gartentüren und mehrere Vorträge geplant.

Puchheim/Eichenau – Das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ hat gezeigt, dass Schutz und Förderung der Artenvielfalt vielen am Herzen liegt. Unseren Gärten kommt hier eine besondere Bedeutung zu. Der eigene Garten bietet vielfältigste Möglichkeiten, Insekten, Säugetieren und Vögeln Lebensraum und Nahrung zu bieten.

Vogel-Nistkästen, Wildbienen-Nisthilfen, kleine Totholzhaufen in einer wilden Ecke für Igel und Amphibien sowie eine naturnahe Bepflanzung mit einheimischen Arten sind nur einige Beispiele dafür, die mit wenig Aufwand umsetzbar sind. Ein naturnaher Garten ist kein wild wuchernder Garten – er braucht weniger Pflege, dafür aber mehr Geduld.

Doch, wie es anpacken, damit sich der eigene Garten zu einer Oase für Mensch und Natur entwickelt? Nicht für jeden Garten sind die gleichen Maßnahmen geeignet.

Größe, bestehende Bepflanzung, Nutzung des Gartens und vieles mehr spielen eine Rolle. Sicher ist, in jedem Garten kann es zumindest durch die richtige Auswahl der Pflanzen und anderer gestalterischer Elemente Verbesserungen geben.

Aus diesem Grund bieten die Gemeinde Eichenau und die Stadt Puchheim ab April für jeweils zehn Interessenten eine einstündige, individuelle und kostenlose Beratung an.

Veränderungen werden gemeinsam besprochen

Bei einem Rundgang vor Ort wird die vorhandene Situation aufgenommen und die möglichen Veränderungen gemeinsam besprochen. Dabei werden Tipps zum Anlegen von insektenfreundlichen Staudenbeeten, naturnahen Hecken, Blumenwiesen und Kräuterspiralen gegeben, sowie Anregungen zum Bau/Kauf von Nistkästen, Nisthilfen für Wildbienen, Vögel und Fledermäuse. Eine Info-Tasche für die Gartenbesitzer mit Broschüren, Einkaufs- und Buchtipps rundet die Beratung ab. Die Gartenberatung wird durchgeführt von Diplom Forstwirtin Anke Simon, deren Spezialgebiet unter anderem die Wildbienen sind.

Die Gartenberatung „Naturnaher Garten“ ist ein gemeinsames Projekt der Stadt Puchheim und der Gemeinde Eichenau, in dessen Rahmen weitere Aktionen, wie ein Tag der offenen Gartentüren und mehrere Vorträge geplant sind. Die Informationen dazu werden auf der jeweiligen Homepage und den Mitteilungsblättern bekannt gegeben.

Der erste Vortrag zum Thema „Artenvielfalt auch in kleinen Gärten“ findet bereits am Donnerstag, 29. April statt. Aufgrund der Corona-Bestimmungen wird dieser Vortrag online stattfinden. Bei Interesse am Vortrag und der Gartenberatung können sich Interessierte ab sofort in den Umweltämtern der beiden Kommunen anmelden: umwelt@eichenau.de oder Telefon 08141 730-317 oder umwelt@puchheim.de oder Telefon 089 80098-158. Der Tag der offenen Gartentüren, bei dem jeder einen Blick in Puchheimer und Eichenauer Gärten werfen können, findet voraussichtlich am Sonntag, 20. Juni, statt.

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis FFB: Inzidenz von 122,27 - 15.563 Bürger komplett geimpft
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz von 122,27 - 15.563 Bürger komplett geimpft
Landkreis erhält große Impflieferung: Termin für alle Prio-2-Bürger bis Ende dieser Woche
Landkreis erhält große Impflieferung: Termin für alle Prio-2-Bürger bis Ende dieser Woche

Kommentare