Kreisfeuerwehrverband Fürstenfeldbruck führte Brandübung durch

Dem Feuer so nah: Brandübungscontainer in Germering

Der Kreisfeuerwehrverband Fürstenfeldbruck führte eine Brandsimulation in Germering durch.
1 von 17
Brandsimulation mit holzbefeuertem Brandübungscontainer des Landesfeuerwehrverbandes in Germering .
Der Kreisfeuerwehrverband Fürstenfeldbruck führte eine Brandsimulation in Germering durch.
2 von 17
Brandsimulation mit holzbefeuertem Brandübungscontainer des Landesfeuerwehrverbandes in Germering .
Der Kreisfeuerwehrverband Fürstenfeldbruck führte eine Brandsimulation in Germering durch.
3 von 17
Brandsimulation mit holzbefeuertem Brandübungscontainer des Landesfeuerwehrverbandes in Germering .
Der Kreisfeuerwehrverband Fürstenfeldbruck führte eine Brandsimulation in Germering durch.
4 von 17
Brandsimulation mit holzbefeuertem Brandübungscontainer des Landesfeuerwehrverbandes in Germering .
Der Kreisfeuerwehrverband Fürstenfeldbruck führte eine Brandsimulation in Germering durch.
5 von 17
Brandsimulation mit holzbefeuertem Brandübungscontainer des Landesfeuerwehrverbandes in Germering .
Der Kreisfeuerwehrverband Fürstenfeldbruck führte eine Brandsimulation in Germering durch.
6 von 17
Brandsimulation mit holzbefeuertem Brandübungscontainer des Landesfeuerwehrverbandes in Germering .
Der Kreisfeuerwehrverband Fürstenfeldbruck führte eine Brandsimulation in Germering durch.
7 von 17
Brandsimulation mit holzbefeuertem Brandübungscontainer des Landesfeuerwehrverbandes in Germering .
Der Kreisfeuerwehrverband Fürstenfeldbruck führte eine Brandsimulation in Germering durch.
8 von 17
Brandsimulation mit holzbefeuertem Brandübungscontainer des Landesfeuerwehrverbandes in Germering .

Germering – Meterhohe Rauchwolken und das zweimal täglich über vier Tage hinweg. Wer während dieser Zeit besorgt zum Hörer griff, um einen Brand in der Augsburger Straße in Germering zu melden, konnte schnell beruhigt werden. Das ausgebrochene Feuer wurde nämlich gezielt gelegt – und das von der Feuerwehr selbst und zwar in einem extra dafür zur Verfügung gestellten Brandübungscontainer des Landesfeuerwehrverbandes. 

In der Zeit vom 23. bis 26. September wurde in Germering neben dem Feuerwehrgerätehaus ein Brandcontainer für die Fort- und Weiterbildung der Atemschutzgeräteträger der Feuerwehren des Landkreises Fürstenfeldbruck in Betrieb genommen. Immer im Wechsel mit Fürstenfeldbruck findet so eine Übung statt, wie Ric Unteutsch, Kreisbrandmeister, erklärt: „In Fürstenfeldbruck ist der Brandübungscontainer jedoch gasbefeuert, mit Holz wird viel Rauch erzeugt, was für die Feuerwehrler einen ganz anderen Effekt darstellt.“

64 Teilnehmer, acht Durchgänge und viel Rauch

In dem Container wurden etwa zwölf Quadratmeter Holz angezündet, „das entspricht etwa einem Kleiderschrank“, sagt Kreisbrandmeister Alfons Dobler. Nach der Befeuerung werden die Feuerwehrleute, durch Ausbilder des Kreisfeuerwehrverbandes und der Feuerwehr Germering, in den Bereichen Brandentwicklung, Brandausbreitung, Hitzegewöhnung und Löschtaktik geschult. Auch wird das Erkennen unterschiedlicher Rauch- und Brandverlaufsphasen erlernt sowie vermittelt wie gefährliche Rauchgas-Durchzündungen entstehen und vermieden werden können. Bei 400 bis 600 Grad eine durchaus heiße Angelegenheit, besonders, wenn die Tür hinter den Feuerwehrmännern und -frauen zu gemacht wird. 64 Teilnehmer haben dieses Mal an der Fortbildung teilgenommen – immer acht pro Durchgang, alles coronakonform, so Dobler. Daher auch ein extra Zelt zum Duschen. Bei 52 Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis sind 800 Männer und Frauen zum Atemschutzgeräteträger ausgebildet. „Viele sehen bei dieser Übung das erste Mal, was es bedeutet, wenn ein Feuer ausbricht“, sagt Dobler. Der Job eines Feuerwehrmannes sei vielfältig, Einsätze variieren dabei stark. Am häufigsten sind jedoch die technischen Hilfeleistungen, Brandeinsätze machen nur ein Viertel der Einsätze aus, erklärt Unteutsch. Umso wichtiger seien deshalb regelmäßige Auffrischungen.

Claudia Becker

Rubriklistenbild: © Claudia Becker

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona: Bundeswehr unterstützt Landratsamt bei der Kontaktpersonenermittlung
Corona: Bundeswehr unterstützt Landratsamt bei der Kontaktpersonenermittlung
Neue Allgemeinverfügung für FFB mit verschärften Maßnahmen für Schulen und Kitas
Neue Allgemeinverfügung für FFB mit verschärften Maßnahmen für Schulen und Kitas
Neues Corona-Testzentrum in Fürstenfeldbruck in der Hasenheide eingerichtet
Neues Corona-Testzentrum in Fürstenfeldbruck in der Hasenheide eingerichtet

Kommentare