Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizeikräfte waren  in der Buchenauer Straße in FFB in Einsatz – Zwei Bewohner erlitten leichte Brandwunden

Großalarm wegen brennendem Fett in der Küche

+
Bei der Brandnachschau wegen eines Küchenbrandes war die FF Fürstenfeldbruck am Donnerstag, 23. Juli in der Buchenauer Straße vor Ort.

Fürstenfeldbruck – Zu einem Küchenbrand rückten am Donnerstagnachmittag, 23. Juli, Rettungskräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei in die Buchenauer Straße in Fürstenfeldbruck aus. Es war ein Küchenbrand mit mehreren Verletzten gemeldet worden. Zwar war der Brand bereits von den Bewohnern gelöscht worden, jedoch wurden zwei Bewohner mit leichten Brandwunden an den Armen behandelt.

 Der Rettungsdienst behandelte zwei Personen.  Vier weitere Personen mussten zur Abklärung wegen einer möglichen Rauchgasvergiftung ins Fürstenfeldbrucker Krankenhaus gebracht werden. Sachschaden entstand nur auf dem Herd selbst. Glücklicherweise konnten die Bewohner des Mehrfamilienhauses in ihren Wohnungen bleiben und mussten nicht evakuiert werden. Die Feuerwehr belüftete die Wohnung.

Meistgelesen

Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte
Kandidatin zieht in den Wahlkampf
Kandidatin zieht in den Wahlkampf

Kommentare