Am 4. Juli locken zum 15. Mal wieder verschiedene Kulturstätten zu nächtlicher Stunde mit einem bunten Programm

Die Brucker Kulturnacht feiert heuer Jubiläum

+
Die Arbeitsgemeinschaft ARGE Kulturnacht stellte das diesjährige Programm in der Stadtbibliothek Aumühle vor

Fürstenfeldbruck - Die Brucker Kulturnacht feiert heuer Jubiläum: Am 4. Juli locken zum 15. Mal wieder verschiedene Kulturstätten zu nächtlicher Stunde mit einem bunten Programm. Die Besucher erwartet ein einzigartiger Mix aus Kunst, Musik, Literatur, Kabarett, Performance und Theater im und um das Stadtgebiet. Von 19.00 bis 1.00 Uhr morgens geben Museen, Kirchen, Institutionen sowie Kunst- und Kulturvereine gemeinsam einen Überblick über die vielschichtige Kulturszene im Landkreis.

Wieder mit dabei sind das Alte Rathaus, das Klosterareal Fürstenfeld, das Bauernhofmuseum Jexhof sowie die historische Furthmühle. Neu dabei sind das Eine- Welt- Café im Bürgerpavillon und die Sternwarte in der Schule Nord. Im repräsentativen Trauungszimmer des Alten Rathauses präsentiert das Achim-Schröter-Trio Hochzeitsmeldodien in neuem Gewand. Das Bauernhofmuseum Jexhof gibt mit Bettina Mittendorfer Einblicke in das Leben und Werk von Milena Jesenská, der Freundin Kafkas. Sie rebellierte im Prag der Jahrhundertwende früh gegen Konventionen, die das Leben einer Frau beschränken. Ab 23.30 Uhr zeigt Feuermagier Uwe Lutz die Show ,,Hearts on Fire". 

Die Erlöserkirche unternimmt mit dem Zupforchester Eichenau eine musikalische Reise durch die Epochen. In dem Ensemble der Kreismusikschule Fürstenfeldbruck musizieren Mandolinen- und Gitarrenschüler zwischen acht und 16 Jahren. Einen Hörgenuss aus Swing, Soul, Latin und vielem mehr bietet die historische Furthmühle mit der Streicher BigBand ,,Bluestrings". In der Klosterkirche wird eine ungewöhnliche Klangkombination zu hören sein: Der Organist Christoph Hauser bringt zusammen mit dem Profigitarristen Christian Holzer ganz neue Klänge in den Raum. Im Landratsamt zaubert die Gruppe Viscardi Varieté die Illusion von Schwerelosigkeit. Anschließend gibt es deutschen Indie-Rock vom Feinsten. 

Der Münchner Chansonnier Stefan Noelle präsentiert im Museum Fürstenfeldbruck sein Programm ,,Spätes Frühstück". Außerdem: Kinder ab sechs Jahre können in der ,,Steinzeithöhle" Muschelketten herstellen. Zu den Kulturnacht Specials gehören unter anderem ,,Sternenzauber in der Nacht": Die Astrogilde FFB & Gilching lädt in die Sternwarte der Schule Nord ein - auf eine spannende Reise in den Kosmos. Mit Hilfe eines modernen Computer-Planetariums können die Sonne, die Venus, der Mond sowie vieles mehr erlebt werden. Im Bürgerpavillon tauchen die Besucher in ungewohnte Klangwelten mit der Trommelgruppe ,,Diappo" und Solisten ein. Auch Outdoor ist einiges geboten: So wird der Stadtpark zur Bühne für drei Poetry Slammer. Ingrid Irrlicht und Kirstie Handel sorgen darüberhinaus mit einem abwechslungsreichen Walk-Act Programm für lustige und poetische Momente.

Damit alle Kulturbegeisterten bequem von Station zu Station kommen, verkehren regelmäßig Shuttle-Busse, die mit volkstümlichen Klängen bespielt werden.

Ticket -Armbänder sind an der Abendkasse bei allen Veranstaltern erhältlich. Der Eintritt liegt bei 9,- Euro für Erwachsene und bei 3,- Euro für 14- bis 18- Jährige. 

Weitere Infos unter www.bruckerkulturnacht.de

Nicole Burk 

Meistgelesen

Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Linienbus in Vollbrand
Linienbus in Vollbrand
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!

Kommentare