Das Land besser verstehen

Brigadegeneral Bernhardt Schlaak (re.) begrüßte die afghanischen Generalmajore Aminullah Karim und Abdulwahab Walizada an der Offizierschule der Luftwaffe. Foto: Kistler

Kürzlich ist der Offizierschule der Luftwaffe (OSLw) ein besonderer Besuch abgestattet worden. Die afghanischen Generalmajore Aminullah Karim und Abdulwahab Walizada wurden gemeinsam mit ihren beiden Begleitern, den Obersten Hotak und Omid von einer Delegation der OSLw und einem Dolmetscher in Empfang genommen und auf dem Fliegerhorst Fürstenfeldbruck von Brigadegeneral Bernhardt Schlaak, Kommandeur der Offizierschule der Luftwaffe, erwartet.

Warum gerade Deutschland und warum die Luftwaffe? Eine erste Antwort darauf war bereits Wochen vorher durch ein Informationsschreiben des deutschen Verbindungsoffiziers in Afghanistan gegeben worden: Beide Generale bekleiden jeweils als Leiter der afghanischen „Führungsakademie“ und der allgemeinmilitärischen Universität in Kabul Schlüsselpositionen bei der Weiterentwicklung des afghanischen Ausbildungssystems. Die Bereitschaft der Generale Karim und Walizada, sich zu einem Gespräch mit Offizieranwärtern zu treffen, stellte für Brigadegeneral Schlaak ein besonderes Ereignis dar. Hierbei wurden Fragen etwa zur Zukunft Afghanistans, zum Verhältnis zu den Nachbarländern, zur Bedeutung des Islam und zu den Zugangsvoraussetzungen, um in Afghanistan Offizier werden zu können, sehr offen und ausführlich beantwortet. General Karim verriet dann auch, warum die OSLw im besonderen Interesse der Delegation stand: die afghanische Regierung hatte beschlossen eine „Luftwaffen-Universität“ zu gründen. Und genau hier lag also das starke Interesse aller vier Offiziere: Wie bildet die Luftwaffe den Offiziernachwuchs in den verschiedenen Laufbahnen aus und welche Herausforderungen gilt es dabei zu meistern? Die jungen Offizieranwärter konnten eine „sehr diplomatische“ Atmosphäre erfahren, wie sie sie wohl so schnell nicht wieder erleben werden: neben dem notwendigen Austauschen von Höflichkeiten gab es Sachinformationen, die dabei helfen, ein in Deutschland immer noch so unbekanntes Land besser verstehen zu können.

Meistgelesen

80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
100-Quadratmeter-Feuer nahe den Gleisen
100-Quadratmeter-Feuer nahe den Gleisen
Zwei Kandidaten haben es geschafft
Zwei Kandidaten haben es geschafft

Kommentare