Freisprechungsfeier der Landwirtinnen/Landwirte und Hauswirtschafterinnen aus drei Landkreisen in FFB

Multitalent Landwirt: Handwerker,Computerspezialist, Umweltexperte

+
Untere Reihe von links stehend: Marianne Schuster (Prüfungsausschussvorsitzende), Magdalena Braunegger, Julia Ettner, Marianne Heidner (AELF Fürstenfeldbruck)Vordere Reihe von links sitzend:Angelika Sappl, Franziska Seelos, Theresa Schuster, Angelika Gall (stellvertretende Kreisbäuerin Landsberg Lech)   

Fürstenfeldbruck – Die Freisprechungsfeier der Landwirtinnen/Landwirte und Hauswirtschafterinnen - Abschlussprüfung im Beruf Landwirt/in und Hauswirtschaft  –  Freisprechungsfeier 2014  – fand  statt am 31.07.2014. Freigesprochen wurden in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste, Prüfungsausschussmitglieder, Eltern und Lebensgefährten,  33 Landwirte/innen   und 7 Hauswirtschafterinnen, die in den Landkreisen Dachau, Fürstenfeldbruck und Landsberg am Lech ausgebildet wurden.

Landkreis – Die Freisprechungsfeier der Landwirtinnen/Landwirte und Hauswirtschafterinnen - Abschlussprüfung im Beruf Landwirt/in und Hauswirtschaft hier: Freisprechungsfeier 2014 fanden statt am 31.07.2014. Freigesprochen wurden unter den Augen zahlreicher Ehrengäste, Prüfungsausschussmitglieder, Eltern und Lebensgefährten 33 Landwirte bzw. –innen und 7 Hauswirtschafterinnen die in den Landkreisen Dachau, Fürstenfeldbruck und Landsberg am Lech ausgebildet wurden. Der Beruf des/r Landwirts/in ist äußerst vielseitig. Neben dem verantwortungsvollen Umgang mit Natur und Umwelt ist auch viel Geschick beim Umgang mit der immer komplizierteren und ausgeklügelten Technik, die z. T. bereits computergesteuert funktioniert, gefragt. Der gute Landwirt ist gleichzeitig Handwerker und „Rechenkünstler“, denn letztlich zahlt sich der gezielte und sparsame Einsatz von Saatgut, Düngemitteln, Pflanzenschutzmitteln sowie die Entscheidung, ob und welche Maschine sich für den Betrieb bezahlt macht, in barer Münze für den Landwirt selbst und auch für die Umwelt aus. Das ist umso wichtiger, je stärker die landwirtschaftlichen Erzeugerpreise Schwankungen unterliegen und der unternehmerische Landwirt sich künftig noch mehr den Marktanfordernissen anpassen muß. 

Die Dachauer Kreisbäuerin Emmi Westermeier sowie der BBV-Bezirkspräsident und Landtagsabgeordneter,   Anton Kreitmeir, gratulierten den Absolventinnen und Absolventen.

Absolventen aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck und Landsberg Nicht auf dem Bild: Sophie Doll

Jahrgangsbester der Landwirtschaft war Benedikt Hanus aus Lenggries (Lkr. Bad Tölz-Wolfratshausen) mit einem Notenschnitt von 1,69.  Die fünf Jahrgangsbesten sind: 1. Benedikt Hanus - Langgries, Notenschnitt 1,69 – Ausbildungsbetrieb LVFZ Achselschwang; 2. Maximilian Knoller - Dießen, Notenschnitt 1,84 – Ausbildungsbetrieb P. Kaindl, Schöffelding 3. Simon Gruber - Unterschleißheim, Notenschnitt 1,89 – Ausbildungsbetrieb GbR Bertele, Altomünster 4. Andreas Schmid, Aich, Notenschnitt 1,94 – Ausbildungsbetrieb – GbR Drexl, Hattenhofen 5. Florian Reichl, Großinzemoos, Notenschnitt 1,99 – Ausbildungsbetrieb W. Müller, Maisach.

  „Bildung ist der beste Garant, die bäuerlichen Familienbetriebe nachhaltig zu erhalten. Nicht wachsen oder weichen, sondern wachsen durch Entwicklung.“ Der Leiter der Landwirtschaftsschule Fürstenfeldbruck,   Alois Pfluger, erwartet die jungen Landwirtinnen und Landwirte in einem Jahr in der dreisemestrigen neuen Landwirtschaftsschule in Puch bei Fürstenfeldbruck, die weitestgehend mit der Meisterausbildung abschließt. Hier werden dann auch mögliche Entwicklungsschritte (sog. ZIEL-Lösungen) des Betriebes gerechnet.

 In der Hauswirtschaft haben sieben junge Frauen ihre Ausbildung in der klassischen dualen Ausbildungsform absolviert und dürfen sich nun „staatlich geprüfte Hauswirtschafterinnen“ nennen. Die Abschlussprüfung wurde sowohl schriftlich als auch praktisch durchgeführt. Im praktischen Teil mussten zwei komplexe Aufgaben aus den Bereichen der hauswirtschaftlichen Versorgungs- und Betreuungsleistungen bearbeitet werden. Die breitgefächerte Ausbildung eröffnet vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten in Privat- und Großhaushalten und befähigt zur selbständigen Tätigkeit im hauswirtschaftlichen Dienstleistungssektor.

 Die Jahrgangsbesten sind: 1. Angelika Sappl, Antdorf, WM, Notenschnitt 1,65 Ausbildungsbetrieb Wiedemann Barbara,Hofstetten, LL 2. Theresa Schuster, Fuchstal-Leeder, LL, Notenschnitt 1,67, Ausbildungsbetrieb Gall Angelika, Finning, LL 3. Veronika Rainer, Altomünster, DAH, Notenschnitt 2,02, Ausbildungsbetrieb KLVHS Petersberg, Märkl Maria, Dachau

Meistgelesen

80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte
Naturjuwele fusionieren
Naturjuwele fusionieren

Kommentare