Die Gruppe „Latinoamericanos“ feierte buntes Familienfest im Pfarrheim St. Bernhard

"Von Mexiko bis Feuerland"

+
Das Organisationsteam der „Latinoamericanos“ (v. li.): Haydee Jimenez, Stefan Buschle, Ana Wahl und Gerhard Greuling sowie Libardo, ein Musiker aus Kolumbien.

Fürstenfeldbruck – Hoch her ging es am 10. Oktober im Pfarrheim St. Bernhard. Die Gruppe „Latinoamericanos“ lud erstmals zu einem „Bunten Familienfest“ ein. Ab 15 Uhr wurde nur Deutsch und Spanisch im Pfarrsaal gesprochen. Bei typischen Speisen aus den lateinamerikanischen Ländern, musikalischen Bühnenauftritten einer peruanischen Tanzgruppe und Sängern aus Brasilien, Ecuador sowie Kolumbien und mit verschiedenen Spielen für Kinder verging der Nachmittag wie im Fluge.

Wir haben uns für dieses Fest eigens den 10. Oktober ausgesucht, weil am 14. Oktober 1492, also vor 523 Jahren, Christoph Kolumbus den neuen Kontinent Amerika entdeckte“, erklärte Ana Wahl, die selbst aus Argentinien stammt. Für den noch kleinen Verein, der sich erst vor einem Jahr mit dem Ziel gründete, die im Landkreis lebenden „Latinoamericanos“ zusammenzuführen, war es das erste große Familienfest. Der Gruppe gehören inzwischen ca. 20 Leute verschiedenster Nationen an, informierte Wahl. „Man kann sagen von Mexiko bis Feuerland.“ Zum näheren Organisationsteam zählen neben Wahl Stefan Buschle aus Brasilen, Haydee Jimenez aus Ecuador und Gerhard Greuling aus Argentinien.

Ihre monatlichen Zusammenkünfte zum zwanglosen geselligen Austausch und um Veranstaltungen mit den Kindern und Familien zu organisieren, führt die Gruppe abwechselnd einmal im Eine Welt Zentrum (EWZ) im Bürgerpavillon in der Heimstättenstraße 24 und einmal im Forum 31 in der Heimstättenstraße im Brucker Westen durch. „Wir sind noch kein eingetragener Verein“, erklärte Wahl. „Wir hoffen, dass sich noch mehr unserer Gruppe anschließen, um uns näher kennenzulernen und um uns auszutauschen sowie die Kultur Lateinamerikas zu pflegen.“ Zu ihren Aktivitäten in diesem Jahr zählte beispielsweise die aktive Teilnahme an der 15. Brucker Kulturnacht, und am Fest der Kulturen.

Interessierte sind herzlich zum nächsten Treffen im Forum 31 am Samstag, 12. Dezember, von 15 Uhr bis 18 Uhr, eingeladen, oder sie können sich auch direkt an Haydee Jimenez (0176-74304475) oder Ana Wahl (0152-53664449) wenden.

Dieter Metzler

Auch interessant

Meistgelesen

Horror-Szenario als Übung
Horror-Szenario als Übung
Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Erneuter Kunstdiebstahl in Germering
Erneuter Kunstdiebstahl in Germering

Kommentare