Lehrlingstreffen nach 50 Jahren - Flugzeugmechaniker/-elektriker besuchten den Fliegerhorst

23 Jungen hatten vor einem halben Jahrhundert - am 3. September 1961 - in der damals neu gegründeten Lehrwerkstätte des Fliegerhorstes FFB ihre Ausbildung zum Flugzeugmechaniker/-elektriker begonnen. Foto: priv

Vor einem halben Jahrhundert, am 3. September 1961, begannen 23 Jungen in der damals neu gegründeten Lehrwerkstätte des Fliegerhorstes Fürstenfeldbruck ihre Ausbildung zum Flugzeugmechaniker/ -elektriker. Und jetzt, 50 Jahre später, am 3. September 2011, konnten 18 gestandene Männer (Großväter) dieses seltene Jubiläum im Uffz. Heim des Fliegerhorstes feiern.

Nach einem Mittagessen erinnerte Militärdekan a.D. J.H. Keller in einem ökumenischen Gottesdienst in der Fliegerhorstkirche an zwei Verstorbene aus der ehemaligen Lehrlingsgruppe und an den von allen geschätzten Ausbildungsleiter Georg Roth sowie die Ausbilder Gebert, Zenker und Eisenschmid. Darauf führte OTLT a.D. Henning Remmers kompetent durch „sein“ Museum der Luftwaffe des Brucker Fliegerhorstes. Die Bilder der „Hall of Fame“, die Ausstellungsstücke und Flugmodelle weckten viele Erinnerungen an die Zeit der Lehre. Alle waren der Meinung, dass die gründliche Ausbildung in der Lehrwerkstätte ein solides Fundament für jedes weitere berufliche Leben darstellte. Nach einem Rundgang um die Halle 508, in der damals die Lehrwerkstätte beheimatet war, trafen alle wieder zu Kaffee und Brotzeit im Uffz. Heim zusammen und ließen diesen denkwürdigen Tag fröhlich und harmonisch ausklingen.

Auch interessant

Meistgelesen

Horror-Szenario als Übung
Horror-Szenario als Übung
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Ballenpresse fängt Feuer
Ballenpresse fängt Feuer
Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit Picknickkorb zum Kloster

Kommentare