Paulaner Solo+ im Veranstaltungsforum

Liza Kos und das Duo Blömer/Tillack ziehen ins Finale ein

+
Die fünf Nachwuchs-Kabarettisten präsentierten ihr Können im Veranstaltungsforum. 

Fünf aufstrebende Nachwuchs-Kabarettisten präsentierten sich am vergangenen Freitag im vollbesetzten Kleinen Saal bei der zweiten Runde des Paulaner Solo+ Wettbewerbs. In einem knappen Entscheid konnten sich Liza Kos und das Duo Blömer/Tillack durchsetzen und ziehen nun gemeinsam mit den Siegern der ersten Runde in das diesjährige Finale ein.

Fürstenfeldbruck - Die Jury, bestehend aus Rosa Wagner (Künstleragentur), Gaby Hohenberger (Kulturbeauftragte der Gemeinde Oberschleiß- heim) und Schauspieler und Kabarettist Winfried Frey, machte sich die Entscheidung nicht einfach. Jurysprecher Winfried Frey betonte, dass er sich kaum an eine Runde erinnern könne, die ein ähnlich hohes Niveau gehabt habe wie die diesjährige zweite Runde des Kabarett-Nachwuchspreises. 

Die Entscheidungskriterien

Die Entscheidung der Jury fußte auf den Kriterien Bühnenpräsenz, Originalität, Souveränität und Publikumsresonanz. Die Wahl fiel auf das Wort-Akrobatenduo Blömer/Tillack, das durch gut durchdachte Texte, seine hintersinnige Präsentation, perfektes Timing und Professionalität überzeugte. Die beiden Künstler hatten räderschlagend und schlagfertig auch das Publikum gleich zu Beginn begeistert. Noch überzeugender fanden die Besucher schlussendlich aber Liza Kos, die als Abschluss-Nummer mit ihrem hohen Maß an Selbstironie und Virtuosität in verschiedenen Rollen begeisterte und so mit dem Publikumsvotum ins Finale einzog. 

Finale am 28. Oktober

Knapp am zweiten Platz vorbei musizierte sich Falk, der junge Musik-Kabarettist, der nicht nur übertriebene Lobeshymnen der Eltern auf ihre Kinder, sondern auch sein Leben als Psychologen-Gatte aufs Korn nahm. Am Klavier konnte auch Matthias Weiss mit seinem tiefschwarzen Humor zu überzeugen, der unter anderem über das Dating-Verhalten im Zeitalter von Social Media („Geliked – gefriended – gefollowed“) sang. Beide konnten sich gegen die starke Konkurrenz nicht durchsetzen. Im Finale (28. Oktober, 19 Uhr, Stadtsaal) treffen Liza Kos und Blömer/Tillack auf den oberbayerischen Sprachkünstler Bumillo und den Seemannsgarn spinnenden Bremer Nagelritz. Moderiert wird dieser Kabarettabend von Christian Springer. 

Tickets gibt es im Medienhaus Fürstenfeldbruck, Stockmeierweg 1, Telefon 08141 4001-70 (Achtung, neue Nummer). 

red

Auch interessant

Meistgelesen

Fürstenfeldbruck muss sparen: Stadtrat will Haushaltssperre vermeiden
Fürstenfeldbruck muss sparen: Stadtrat will Haushaltssperre vermeiden
Ausverkauft! Erstes Konzert nach Zwangspause im Veranstaltungsforum
Ausverkauft! Erstes Konzert nach Zwangspause im Veranstaltungsforum
Anhaltender Protest gegen geplante Eichenauer Buslinie
Anhaltender Protest gegen geplante Eichenauer Buslinie
Die goldenen Regeln der Metzgerei Boneberger
Die goldenen Regeln der Metzgerei Boneberger

Kommentare