Zwischen der Anschlussstelle Gilching und Germering

Lkw kippt im Baustellenbereich der A 96 um - Lange Staus im Berufsverkehr

Ein Autofahrer sitzt im Auto und wartet im Stau
+
Der Rückstau im herrschenden Berufsverkehr reichte zum Teil bis zur Anschlussstelle Wörthsee.

Germering - In den Morgenstunden des 5. Oktober gegen 6.50 Uhr fuhr ein Lkw im Baufeld neben der A 96 zwischen den Anschlussstellen Gilching und Germering. Aufgrund der Dunkelheit übersah der 46-jährige Fahrer eines Lkw mit Anhänger, der mit einer Fräßmaschine beladen war, die rund 20 Zentimeter tiefe Asphaltkante und prallte in einen aufgeschütteten Schotterhügel. Durch den Aufprall überschlug sich der Lkw und fiel auf die Leitplanke der Richtungsfahrbahn München.

Für die Bergung des schwer verletzten Lkw-Fahrers und Landung des Rettungshubschraubers musste die A 96 komplett gesperrt werden .Zwischenzeitlich konnte die Fahrbahn in beide Richtungen wieder freigegeben werden. Die Galerien Gilching und Germering wurden auf Blockabfertigung geschalten.

Rückstau reicht bis zur Anschlussstelle Wörthsee

Der Rückstau im herrschenden Berufsverkehr reicht mittlerweile bis zur Anschlussstelle Wörthsee. Die Bergungsarbeiten werden voraussichtlich bis in die Mittagsstunden andauern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare