Impfabstände, Termine für Kinder und zweite Dosis:

Logistik im Impfzentrum FFB wegen vieler offener Termine angepasst

Anmeldebereich im Impfzentrum FFB.
+
 Das Impfzentrum FFB wird trotz Rückgang der Erstimpfungen weiterhin geöffnet bleiben. 

Landkreis - Das Impfzentrum zeigt sich flexible: Impfabstände können ab sofort verkürzt werden, Termine für Kinder sind unkomplizierter und die zweite Dosis kann man sich nun auch im Zentrum statt beim Arzt holen.

Der Landkreis möchte seinen Bürgern noch mehr Optionen zur Verfügung stellen, damit sie geimpft werden können. Dazu fallen nun einige Restriktionen im Impfzentrum, wie Zweitimpfungen nach Erstimpfung beim Hausarzt, flexiblere Regelungen bei den Impfabständen und Vereinfachung der Regelungen für Impfungen für Kinder.

„Impfmüdigkeit, unflexible Handhabung der Impftermine, niedrige Inzidenz – all dies sind Schlagworte, die fallen, wenn es um die Frage geht, warum nun auf einmal mehr als ausreichend Impftermine frei sind“, schildert BRK-Sprecherin Anette Menke. Der Landkreis und der Betreiber des Impfzentrums, das Bayerische Rote Kreuz, reagieren nun darauf und hoffen, dass dadurch weiter Bürger animiert werden, sich erst – oder auch zweitimpfen zu lassen.

Impfabstand zwischen Erst- und Zweitimpfung verkürzen

Dazu werden organisatorische Änderungen im Impfzentrum umgesetzt. Das Impfzentrum FFB wird trotz Rückgang der Erstimpfungen weiterhin geöffnet bleiben. Was aus logistischen Gründen in der Vergangenheit nicht möglich war, kann nun aufgrund ausreichenden Impfstoffes ermöglicht werden: Es gibt für Bürger sowohl die Möglichkeit, den Impfabstand zwischen Erst- und Zweitimpfung zu verkürzen, als auch die Zweitimpfung im Impfzentrum nach Erstimpfung beim Hausarzt wahrzunehmen. Die Verkürzung muss natürlich im Rahmen des empfohlenen Abstandes erfolgen und medizinisch sinnvoll sein. Wer seinen Impfabstand verkürzen möchte, kann dies ohne Angabe von Gründen bei der Hotline unter 08141 400450 erbitten. Online ist eine Terminumbuchung nicht möglich.

Zweitimpfung im Zentrum statt beim Hausarzt

Impflinge, die ihre Erstimpfung beim Hausarzt erhalten haben, sollten vorerst mit diesem bezüglich Änderungen Rücksprache halten und dort gegebenenfalls ihren Termin absagen. Beispielsweise bei Verschieben des Termins oder Erhalt eines mRNA Impfstoffs nach AstraZeneca Erstimpfung. Falls dies beim Hausarzt nicht möglich ist, kann ein Account in BayIMCO erstellt werden und ein Terminpärchen im Impfzentrum gebucht werden. Wichtig ist, dass der Termin in dem vorgegebenen Zeitraum der Zweitimpfung liegt.

Die Impfabstände der Hersteller

Dieser ist nach AstraZeneca Erstimpfung bei Zweitimpfung mit einem mRNA Impfstoff vier Wochen, bei BioNTech drei bis sechs Wochen und bei Moderna vier bis sechs Wochen. Im Impfzentrum muss am Termin zwingend ein Nachweis der Erstimpfung vorgelegt werden. Nur dann kann die Zweitimpfung dokumentiert und durchgeführt werden.

Vereinfachung der Regelungen für Kinder-Impfungen

Für Zwölf- bis 15-jährige Kinder ist weiterhin kein Termin über BayIMCO buchbar, dies kann aber komplikationslos über die Hotline erfolgen. Auch diese Termine können schnell umgesetzt werden. Bisher war hier die Regelung, dass vor einem Termin eine Abklärung mit dem Impfarzt erfolgen musste, erst danach konnte ein Termin vereinbart werden. Dies entfällt nun. Kinder können direkt über die Hotline einen Termin erhalten, vor der Impfung wird im Impfzentrum dann ein ausführliches Arztgespräch stattfinden und dann kann, nach Freigabe, direkt die Impfung erfolgen. Alle Kinder und Jugendlichen erhalten den BionTech Impfstoff. Es ist zu beachten, dass dies immer mit dem Einverständnis der Erziehungsberechtigten geschehen muss.
red

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 13,64 - 44,09 Prozent Zweitimpfungen
Fürstenfeldbruck
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 13,64 - 44,09 Prozent Zweitimpfungen
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 13,64 - 44,09 Prozent Zweitimpfungen
Gestohlenes Fahrrad tauchte im Internet wieder auf
Fürstenfeldbruck
Gestohlenes Fahrrad tauchte im Internet wieder auf
Gestohlenes Fahrrad tauchte im Internet wieder auf
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz von 122,27 - 15.563 Bürger komplett geimpft
Fürstenfeldbruck
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz von 122,27 - 15.563 Bürger komplett geimpft
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz von 122,27 - 15.563 Bürger komplett geimpft
Telefonbetrug: Vermeintlicher Unfall der Tochter weckt Misstrauen bei 86-jähriger Germeringerin
Fürstenfeldbruck
Telefonbetrug: Vermeintlicher Unfall der Tochter weckt Misstrauen bei 86-jähriger Germeringerin
Telefonbetrug: Vermeintlicher Unfall der Tochter weckt Misstrauen bei 86-jähriger Germeringerin

Kommentare