1. Maifeiertag in FFB

Ich

finde es sehr schade, dass der 1. Mai in Fürstenfeldbruck zu einem Arbeitstag für viele angestellte Verkäufer und Verkäuferinnen und den städtischen Angstellten gemacht wird. Ist es nicht der gesetzlich festgelegte Feiertag der Arbeiter ? Wenn der 1. Mai ein katholischer Feiertag gewesen wäre , hätte man wahrscheinlich mehr Skrupel gehabt, den Marktsonntag stattfinden zu lassen ? Ich werde den Marktsonnag nicht besuchen , weil in Fürstenfeldbruck den Verkäuferinnen und den Verkäufern in Anstellung und den Mitarbeitern der Stadt nicht genügend Achtung entgegengebracht wird.

Meistgelesen

Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte
Wilde Verfolgungsjagd auf sechs Kilometer
Wilde Verfolgungsjagd auf sechs Kilometer
Kandidatin zieht in den Wahlkampf
Kandidatin zieht in den Wahlkampf

Kommentare