Maisach im Ausnahmezustand

Maisacher Festwoche bietet bis Sonntag noch volles Programm

1 von 29
2 von 29
3 von 29
4 von 29
5 von 29
6 von 29
7 von 29
8 von 29

Maisachs Bürgermeister Hans Seidl (CSU) griff wieder zum Holzschlegel, und mit zwei Schlägen eröffnete der Maisacher Rathauschef  die 45. Maisacher Festwoche.

Maisach – Mit einer halben Stunde Verspätung zapfte Seidl das erste Fass an, was der Stimmung im vollbesetzten Maisacher Festzelt keinen Abbruch tat.

Seit Jahren setzt das Maisacher Volksfest den Schlusspunkt im Reigen der Volksfeste im Landkreis. So bietet Maisach die letzte Gelegenheit, um sich noch einmal sozusagen im Kleinen auf die in wenigen Wochen beginnende Münchner „Wiesn“ vorzubereiten.

Volksfestreferent geehrt

Bevor am vergangenen Freitag die Maisacher Ortsvereine und Musikkapellen sich in Begleitung zahlreicher politischer Vertreter und der Bayerischen Bierkönigin Veronika Ettstaller aus Gmund nach einem Platzkonzert vor dem Rathaus durch die Gemeinde in Richtung Festzelt am Rudi-Haimerl-Weg in Bewegung setzten, überreichte Bürgermeister Seidl seinem Volksfestreferenten, dem zweiten Bürgermeister Roland Müller, ein Weinkarton. Müller feierte ein Jubiläum, wie Seidl verkündete. Zum 20. Mal führt er die Maisacher vom Rathausplatz durch die Gemeinde ins Festzelt. Seidl dankte Müller für sein unermüdliches Engagement.

Kabarett im Festzelt

Am Mittwochabend, 20 Uhr, steigt der Höhepunkt der Maisacher Festwoche, wenn Kabarettist Stefan Otto mit seinem neuen Programm „ois dabei“ im Festzelt auftritt. Bereits beim Mammendorfer Volksfest gab sich der Musikkabarettist die Ehre und strapazierte die Lachmuskeln der Besucher. Der Nachmittag gehört zuvor den Kindern, die sich mit Unterstützung der VR-Bank auf die Fahrgeschäfte zu verbilligten Preisen stürzen können.

Musik und Stockschützenturnier

Der Donnerstag gehört den Betrieben und Behörden. Ab 19 Uhr sorgt die Band „Die Ziacheiner“ mit fetzigen Titeln für Stimmung und Spitzensound. Der Freitagabend gehört der Jugend, wenn ab 19 Uhr die „Apollos“ das Festzelt mit ihren bayerisch frechen und rockigen Liedern rocken. Am vorletzten Tag der Maisacher Festwoche veranstaltet der SC Maisach in aller Früh (ab 9 Uhr) ein Stockschützenturnier um den Wanderpokal von Festwirt Jochen Mörz mit Mannschaften aus den Ortsteilen Germerswang, Überacker und Maisach. Der Abend bringt die Stimmung im Festzelt noch einmal zum Sieden, wenn die „Manyanas“ ihr Programm „Happy music for happy people“ zum Besten geben. 

Feuerwerk und Pferdeerlebnistag

Ein Feuerwerk darf bei einem zu Ende gehenden Heimatfest natürlich nicht fehlen. Mit einem Großen Brillant-Feuerwerk (22.15 Uhr) geht das 45. Maisacher Heimatfest zu Ende. In der Früh (ab 10 Uhr) gibt’s einen Frühschoppen mit Weißwurst, und ab 13 Uhr den 2. Pferdeerlebnistag mit Pferdevorführungen, Ponyreiten und Kutschfahrten.

Dieter Metzler

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Frau (46) versucht zwei Paletten Nutella aus Geschäft zu schmuggeln 
Frau (46) versucht zwei Paletten Nutella aus Geschäft zu schmuggeln 
Konditor Max Wimmer und Kinderpflegerin Sonja Bremora zum Brucker Prinzenpaar gekrönt
Konditor Max Wimmer und Kinderpflegerin Sonja Bremora zum Brucker Prinzenpaar gekrönt
Von St. Magdalena zur Erlöserkirche: Fürstenfeldbruck feiert St. Martin
Von St. Magdalena zur Erlöserkirche: Fürstenfeldbruck feiert St. Martin

Kommentare