Massenschlägerei vor Schnellimbiss

Täter flüchten nach Schlägerei Richtung S-Bahn Buchenau

+
Bei einer Schlägerei mit etwa 20 Beteiligten sollen auch Schlagringe zum Einsatz gekommen sein.

Mehrere Notrufe vom Geschwister- Scholl-Platz erreichten die Einsatzzentrale der Polizei am Samstag, 28. Oktober, gegen 17.30 Uhr.

Fürstenfeldbruck – Vor der dortigen Filiale eines Schnellrestaurants war es zu einer „Massenschlägerei“ gekommen. Ersten Mitteilungen zufolge prügelten sich dort etwa 20 Personen. Auch Schlagringe sollen im Spiel gewesen sein. 

Fünf verletzte Personen lagen am Boden

Sofort rückten mehrere Streifen der Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck aus. Unterstützt wurden die Brucker Beamten auch von Streifen aus den Nachbardienstbereichen sowie einem Hundeführer. Da von mehreren Verletzten die Rede war, rückte auch der Rettungsdienst mit einem Großaufgebot aus. Beim Eintreffen der Streifen war die Schlägerei bereits nicht mehr im Gange, es lagen aber mehrere Personen verletzt am Boden, die sofort durch den Rettungsdienst versorgt wurden. Der Einsatzleiter des Rettungsdienstes bezifferte vor Ort vier leicht verletzte und eine mittelschwer verletzte Person. 

Gruppe flüchtet Richtung S-Bahnhof

Die Tätergruppierung ist direkt nach der Schlägerei in Richtung S-Bahnhof Buchenau geflüchtet. Da zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, dass die Täter in die S-Bahn stiegen, wurde kurzfristig der S-Bahnverkehrs angehalten. Die sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifen verlief ergebnislos. Der S-Bahnverkehr wurde nach zehn Minuten wieder freigegeben. 

Videos und Zeugen sollen Klarheit schaffen

Die Polizei erhofft sich nun Ermittlungsansätze aus den Videobändern des Restaurants und von Zeugen des Geschehens. Da sich die Schlägerei auf einem öffentlichen Platz mitten am Tag ereignet hatte, dürften viele Passanten dies verfolgt haben. Es wird daher darum gebeten, dass Zeugen sich mit der Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck unter der Nummer 08141 612-0 in Verbindung setzen.

pi

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Erneut Giftköder und Vandalismus
Erneut Giftköder und Vandalismus
Volksfestauftakt mit Festzug, Anstich und Bulldog-Oldtimertreffen
Volksfestauftakt mit Festzug, Anstich und Bulldog-Oldtimertreffen
Schauspielerin Monika Baumgartner radelt für den Landkreis
Schauspielerin Monika Baumgartner radelt für den Landkreis
Barrierefreier Bahnhofs-Ausbau in Puchheim: Mehr Schein als Sein?
Barrierefreier Bahnhofs-Ausbau in Puchheim: Mehr Schein als Sein?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.