An Ostern

Mehrere Corona-Partys: 50 Anzeigen nach Infektionsschutzgesetz

Die Germeringer Polizei musste mehrfach wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetzes ausrücken.
+
Über die Osterfeiertage mussten Olchinger Polizeibeamte zu zwölf sogenannte Corona-Partys ausrücken.
  • Miriam Kohr
    VonMiriam Kohr
    schließen

Gröbenzell – Über die Osterfeiertage mussten die Beamten der Polizeiinspektion Olching gleich zu zwölf sogenannte Corona Partys ausrücken.

Das schöne Wetter und die Feiertage verleitete einige Menschen dazu, einfach mal die Pandemie und das Infektionsschutzgesetz zu vergessen. Anwohner oder Passanten verständigten jeweils die Polizei. Etlichen Feierenden gelang es noch, als sie die Beamten bemerkten, zu flüchten. Trotzdem musste die Polizei über 50 Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz verzeichnen. „Dabei gab es keine spezielle Personengruppe, wir mussten leider quer durch alle Gesellschaftsschichten und Altersgruppen derartige Verstöße verfolgen“, sagt Polizeihauptkommissar Martin Hofmann.

pi

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 995 und elf Corona-Patienten
Fürstenfeldbruck
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 995 und elf Corona-Patienten
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 995 und elf Corona-Patienten
Scharnier zwischen Großstadt und ländlicher Region
Fürstenfeldbruck
Scharnier zwischen Großstadt und ländlicher Region
Scharnier zwischen Großstadt und ländlicher Region
»Mr Sprint« hört auf
Fürstenfeldbruck
»Mr Sprint« hört auf
»Mr Sprint« hört auf
Das war 2019 neu beim Kreisbote Fürstenfeldbruck
Fürstenfeldbruck
Das war 2019 neu beim Kreisbote Fürstenfeldbruck
Das war 2019 neu beim Kreisbote Fürstenfeldbruck

Kommentare