Millionenschaden beim Brand einer Gewerbehalle in Puchheim – Brandursache noch unklar

Seit den frühen Morgenstunden am Sonntag, 8. Januar, stand eine Halle im Gewerbegebiet von Puchheim-Bahnhof in Flammen und mit einer vollständigen Zerstörung war zu rechnen. Ein Großaufgebot von Feuerwehrkräften war bei den Löscharbeiten eingesetzt - auch um ein Übergreifen auf andere Gebäude zu verhindern. Die Brandursache ist noch völlig unklar. Verletzt wurde niemand.

Gegen 05.00 Uhr hörte eine Anwohnerin laute Knallgeräusche blickte aus dem Fenster und sah, dass eine große Gewerbehalle bereits völlig in Flammen stand. Trotz der sofortigen Alarmierung eines Großaufgebotes der Feuerwehr gelang es nicht sofort, den Brand zu löschen. Mit einem Schaden in Millionenhöhe sei zu rechnen. Das Gebäude wird als Kfz-Werkstätte und Lagerhalle benutzt. Rund 180 Feuerwehrkräfte unter der Leitung des Kreisbrandrates waren bei den Löscharbeiten eingesetzt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden die Anwohner per Rundfunkdurchsage gebeten Fenster und Türen geschlossen zu halten. Da die Halle noch nicht betreten werden kann ist es der ermittelnden Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck derzeit noch nicht möglich eine Aussage zur Brandursache oder der genauen Schadenshöhe zu treffen.

Meistgelesene Artikel

36-Jähriger in Eichenau geschlagen und bedroht
Fürstenfeldbruck
36-Jähriger in Eichenau geschlagen und bedroht
36-Jähriger in Eichenau geschlagen und bedroht
Serienbetrüger festgenommen
Fürstenfeldbruck
Serienbetrüger festgenommen
Serienbetrüger festgenommen
Silbermond und Culcha Candela rocken den Sommernachtstraum
Fürstenfeldbruck
Silbermond und Culcha Candela rocken den Sommernachtstraum
Silbermond und Culcha Candela rocken den Sommernachtstraum
Spielend integrieren: 2.500 Kinderbücher für geflüchtete Kinder aus der Ukraine
Fürstenfeldbruck
Spielend integrieren: 2.500 Kinderbücher für geflüchtete Kinder aus der Ukraine
Spielend integrieren: 2.500 Kinderbücher für geflüchtete Kinder aus der Ukraine

Kommentare